+
Gruppenfoto mit Bundeskanzlerin: Angela Merkel (vorne, M.) und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (2. Reihe, 2. v. l.) empfingen i n Berlin Vertreter von über 100 Organisationen, die sich mit Flüchtlingen und Integration beschäftigen, darunter auch Anna Maria Blau von Adia (2. v. l. hinter dem Plakat am rechten Bildrand).

Flüchtlinge und Integration 

Besuch bei der Kanzlerin

  • schließen

Zu Besuch bei Kanzlerin Angela Merkel: Anna Maria Blau aus Hofsingelding war mit ihrem Projekt Adia im Bundeskanzleramt zu Gast.

Erding/Berlin – Die Idee ist so simpel wie verblüffend: Mit einer Online-Lernplattform können Flüchtlinge einfach, kostengünstig und fast von jedem Punkt der Welt aus lernen – Deutsch zum Beispiel. Diesen Geistesblitz umgesetzt hat Anna Maria Blau aus Hofsingelding. Sie war der Auffassung: „Warum geben wir den Menschen nicht das, wovon wir so viel haben – den Rohstoff Bildung?“

Es war die Geburtsstunde von Adia.Die Lernplattform wurde bislang von 185 000 Menschen genutzt, auch in Erding.Das Konzept ist sogar in Berlin aufgefallen – im Bundeskanzleramt. Dorthin wurde Blau jetzt eingeladen.

Die Kanzlerin tauschte sich mit Initiativen aus, die sich mit nachhaltigen Ideen um Integration verdient machen. Blau wird den Besuch nicht vergessen. „Ich habe nicht nur viele tolle Menschen und Ideen kennen gelernt, sondern auch die Kanzlerin“, berichtet sie. Merkel sei sehr offen und interessiert gewesen. „Sie hat uns ihre Haltung in der Flüchtlingsfrage erklärt, aber auch zugehört und sich viele Notizen gemacht.“ Selbst das schwierige Thema Abschiebungen habe sie aufgegriffen.

Das Selfie von ihr mit der Kanzlerin „ist leider unscharf“, meint Blau schmunzelnd. Sie habe Grüße von Flüchtlingen dabei gehabt. Und was hat Merkel geantwortet? „Richten Sie meine besten Grüße und Wünsche aus.“ Blaus Fazit: „Merkel ist wirklich die Mutti der Nation. Und das sage ich voller Anerkennung.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Erdinger zaubern Grün in die Wüste
Großer Erfolg für Vitus Pirschlinger und Michael Schmidt. Die beiden Landschaftsgärtner aus dem Landkreis Erding wurden bei der Berufe-WM in Abu Dhabi Sechste im …
Zwei Erdinger zaubern Grün in die Wüste
Wunsch nach mehr Erding-Fahrten
Der Wunsch der Gemeinden Buch, Forstern und Pastetten nach einer besseren Busverbindung nach Erding besteht nach wie vor, wie nun ein CSU-Stammtisch gezeigt hat. …
Wunsch nach mehr Erding-Fahrten
Bei Almut gibt’s vegane Kuchen und grüne Smoothies
Erst vor einem Jahr hat das „Kaffee Heimat“ in Pastetten, in der ehemaligen Bäckerei Wimmer, eröffnet. Nun steht schon ein Betreiberinnen-Wechsel an. Dabei soll das …
Bei Almut gibt’s vegane Kuchen und grüne Smoothies
Polizeichef Milius verlässt Dorfen
Die Polizeiinspektion Dorfen bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Dienstellenleiter, Erster Polizeihauptkommissar Ulrich Milius, verlässt zum Ende des Monats Dorfen.
Polizeichef Milius verlässt Dorfen

Kommentare