+
Gruppenfoto mit Bundeskanzlerin: Angela Merkel (vorne, M.) und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (2. Reihe, 2. v. l.) empfingen i n Berlin Vertreter von über 100 Organisationen, die sich mit Flüchtlingen und Integration beschäftigen, darunter auch Anna Maria Blau von Adia (2. v. l. hinter dem Plakat am rechten Bildrand).

Flüchtlinge und Integration 

Besuch bei der Kanzlerin

  • schließen

Zu Besuch bei Kanzlerin Angela Merkel: Anna Maria Blau aus Hofsingelding war mit ihrem Projekt Adia im Bundeskanzleramt zu Gast.

Erding/Berlin – Die Idee ist so simpel wie verblüffend: Mit einer Online-Lernplattform können Flüchtlinge einfach, kostengünstig und fast von jedem Punkt der Welt aus lernen – Deutsch zum Beispiel. Diesen Geistesblitz umgesetzt hat Anna Maria Blau aus Hofsingelding. Sie war der Auffassung: „Warum geben wir den Menschen nicht das, wovon wir so viel haben – den Rohstoff Bildung?“

Es war die Geburtsstunde von Adia.Die Lernplattform wurde bislang von 185 000 Menschen genutzt, auch in Erding.Das Konzept ist sogar in Berlin aufgefallen – im Bundeskanzleramt. Dorthin wurde Blau jetzt eingeladen.

Die Kanzlerin tauschte sich mit Initiativen aus, die sich mit nachhaltigen Ideen um Integration verdient machen. Blau wird den Besuch nicht vergessen. „Ich habe nicht nur viele tolle Menschen und Ideen kennen gelernt, sondern auch die Kanzlerin“, berichtet sie. Merkel sei sehr offen und interessiert gewesen. „Sie hat uns ihre Haltung in der Flüchtlingsfrage erklärt, aber auch zugehört und sich viele Notizen gemacht.“ Selbst das schwierige Thema Abschiebungen habe sie aufgegriffen.

Das Selfie von ihr mit der Kanzlerin „ist leider unscharf“, meint Blau schmunzelnd. Sie habe Grüße von Flüchtlingen dabei gehabt. Und was hat Merkel geantwortet? „Richten Sie meine besten Grüße und Wünsche aus.“ Blaus Fazit: „Merkel ist wirklich die Mutti der Nation. Und das sage ich voller Anerkennung.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend in Penzing (Gemeinde Lengdorf) ereignet. Ein Quadfahrer (68) schwebt in Lebensgefahr.
Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr
„Flüchtlinge fördern und fordern“
„Integration ist die alles entscheidende Frage der nächsten Jahre“, stellte Kerstin Schreyer fest. Bayerns Integrationsbeauftragte war auf Einladung der Frauen Union …
„Flüchtlinge fördern und fordern“
Fahranfänger mit Alkohol am Steuer
Die Dorfener Polizei hat am Sonntagmorgen einen 18-jährigen Dorfener mit Alkohol am Steuer erwischt. 
Fahranfänger mit Alkohol am Steuer
Holztransporter demoliert Bahnbrücke
Einen Greifarm nicht ganz eingefahren - und schon kracht‘s. Das musste der Fahrer eines Rückezugs erleben. Den Schaden an einer Bahnbrücke hat vorerst die Feuerwehr …
Holztransporter demoliert Bahnbrücke

Kommentare