1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Wörth

Neues Zuhause für Weihnachtliches aus zweiter Hand

Erstellt:

Kommentare

Gut erhaltene Deko, die nicht mehr gebraucht wird, kann in der Bücherei Wörth abgegeben und gegen eine Spende für die Bücherei von anderen mitgenommen werden. Unser Bild zeigt Büchereileiterin Marita Zimmermann (hinten, r.) mit den Kindern der Klasse 3a der Ortererschule und Klassenlehrerin Cornelia Bauernschmidt (l.).
Gut erhaltene Deko, die nicht mehr gebraucht wird, kann in der Bücherei Wörth abgegeben und gegen eine Spende für die Bücherei von anderen mitgenommen werden. Unser Bild zeigt Büchereileiterin Marita Zimmermann (hinten, r.) mit den Kindern der Klasse 3a der Ortererschule und Klassenlehrerin Cornelia Bauernschmidt (l.). © Vroni Vogel

Ein besonderes Nachhaltigkeitsprojekt gibt‘s derzeit in der Gemeindebücherei Wörth: ein neues Zuhause für Weihnachtliches aus zweiter Hand:

Wörth - Ein neues Zuhause für Weihnachtliches aus zweiter Hand: Dieses nachhaltige Projekt wird in der Wörther Gemeindebücherei umgesetzt. Gut erhaltene Deko, die nicht mehr gebraucht wird, kann dort abgegeben und gegen eine Spende für die Bücherei von anderen mitgenommen werden. „Es wäre viel zu schade, sie wegzuwerfen“, meint Büchereileiterin Marita Zimmermann im Gespräch mit den Kindern der Klasse 3a der benachbarten Ortererschule, die mit Klassenlehrerin Cornelia Bauernschmidt der Bücherei einen Besuch abstatteten und dabei die Weihnachtsecke erkundeten.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.)

„Da sind richtige Schätze dabei“, sagte Zimmermann zu den Gaben. Eine Dame aus einer Nachbargemeinde etwa habe ihre gesamte Weihnachtsdeko und den Christbaum gespendet. „Das war ein großer Grundstock für unsere Aktion.“ Das Angebot komme gut an: „Es zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht.“

Vroni Vogel

Auch interessant

Kommentare