+
Dank für den Dienst an der Kelle: Bürgermeister Thomas Gneißl ehrte Anneliese Blaser für 20 Jahre als Schulweghelferin. Christine Maylandt und Gabriele Salzbrenner (nicht auf Bild) wurden verabschiedet. Maria Gaigl koordiniert den Dienst (v. r.).

Schulweghelfer

Goldene Kelle für 20 Jahre Dienst

Hörlkofen – Dankeschönessen für das „Jahr an der Kelle“: Als Wörths Bürgermeister Thomas Gneißl dem Schulweghelferteam in der Gemeinde im Hörlkofener Sportheim dankte, nahm er eine besondere Ehrung vor.

Anneliese Blaser wurde als „Geburtshelferin“ des Hörlkofener Schülerlotsendienstes, der seit 20 Jahre besteht, mit einem originellen Geschenk ausgezeichnet. Sie bekam die goldene Schulwegkelle überreicht.

Mit kreativem Schwung hatte sie Verwaltungsbeamtin Maria Gaigl gebastelt, die für die Koordination des Schulweghelferdienstes zuständig ist. Außerdem gab’s eine Urkunde und Blumen für die Geehrte, die auch im nächsten Schuljahr wieder ihren Dienst versehen wird. Blaser hat in den 20 Jahren 18 500 Minuten ins Ehrenamt investiert. „Es gibt ein gutes Gefühl, dass unsere Kinder auf sicherem Weg zur Schule kommen“, so Gneißl.

Verabschiedet wurden Christine Maylandt und Gabriele Salzbrenner, die den Lotsendienst mehrere Jahre ausübten. Wie Gneißl sagte, feiere der Wiflinger/Wörther Schulweghelferdienst im kommenden Jahr 20-jähriges Bestehen. Man sei derzeit mit einem Helferteam von 42 Personen am Start, die an 183 Schultagen für Verkehrssicherheit sorgen.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare