+
Auf dem Anwesen der Familie Pfanzelt wird der Stamm des Hörlkofener Maibaumvereins scharf bewacht. Der 27 Meter lange Prachtbursche wurde aus der Nähe von Hörlkofen zum Maibaumstüberl gebracht. Dort findet ein abwechslungsreiches Programm statt.

Das Prachsttangerl ist da!

Hörlkofen im Maibaum-Fieber

Auf dem Anwesen der Familie Pfanzelt wird der Stamm des Hörlkofener Maibaumvereins scharf bewacht. Der 27 Meter lange Prachtbursche wurde aus der Nähe von Hörlkofen zum Maibaumstüberl gebracht. Dort findet ein abwechslungsreiches Programm statt.

Hörlkofen - Das Hörlkofener Maibaumstüberl ist täglich ab 19 Uhr geöffnet. Verantwortlich dafür zeichnet der 2013 gegründete Maibaumverein Hörlkofen aus engagierten jungen Leuten. Das Hütten-Warm-Up und die 90er Party haben die Feiergäste schon hinter sich. Weiter geht’s am Mittwoch, 17. April, mit dem Kesselfleischessen. Am Karfreitag gibt’s Steckerlfisch, das Wattturnier des Krieger- und Reservistenvereins Hörlkofen findet am Samstag, 20. April, ab 18 Uhr statt. Für die Bewirtung sorgt der Maibaumverein. Ein Osterfrühschoppen erwartet die Gäste am Sonntag, 21. April, ab 10 Uhr. Die Haserlparty mit Musik und Oster-Specials steigt am Sonntagabend. Der Burger-Donnerstag findet am 25. April ab 18 Uhr statt. Rock in Tracht heißt es am Freitag, 26. April. Und die Cuba Night nimmt die Besucher mit in den Frühling am Samstag , 27. April. Aufgestellt wird der Maibaum am 1. Mai ab 11 Uhr per Kran auf dem Dorfplatz. Es spielt die Kapelle „Ledawix“. Unter dem Motto „Stüberlausverkauf“ klingt das Fest dann ab 16 Uhr im Maibaumstüberl aus.  

Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchweih gegen Hass und Rassismus
So aktuell und politisch wie am Sonntag war Kirchweih und Erding noch nie. Das lag an einer aufrüttelnden Predigt.
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
Kommerz trifft Kirche: Zum ersten Mal fand anlässlich des Erdinger Kirtamarkts eine Feldmesse statt. Die rund 200 Gläubigen bekamen deutliche Worte zu hören.
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
„Ich will sechs Jahre richtig gute Politik machen“
Ein einstimmiges Votum, verbunden mit stehenden Ovationen: Die SPD hat als dritte Partei Hans Schreiner (FW) auf den Schild des Landratskandidaten gehoben.
„Ich will sechs Jahre richtig gute Politik machen“
Ein vielfältiger Einblick ins Arbeitsleben
Das war eine mehr als gelungene Veranstaltung
Ein vielfältiger Einblick ins Arbeitsleben

Kommentare