+
Jetzt geht’s ans Sortieren: Helena Gennutt, Yasmin Dobra und Nathalie Gennutt (v. l.) bereiten den letzten Bücherflohmarkt im Hörlkofener Pfarrheim vor, der diesen Sonntag stattfindet. 

Im Rahmen des Christkindlmarkts

Am Sonntag gibt‘s in Hörlkofen zum letzten Mal Bücher-Schnäppchen

  • schließen

Am Sonntag, 8. Dezember, können Bücherfreunde im Hörlkofener Pfarrheim auf Schnäppchenjagd gehen. Der Flohmarkt findet zum letzten Mal statt.

Hörlkofen– Seit 2003 konnten Leseratten einmal im Jahr im Hörlkofener Pfarrheim auf Schnäppchenjagd gehen. An diesem Sonntag geht das zum letzten Mal. Von 10 bis 18 Uhr findet im Rahmen des Hörlkofener Christkindlmarkts der große Bücherflohmarkt statt.

Bisheriger Lagerraum wurde abgerissen, jetzt ist der Platz knapp

„Der bisherige Lagerraum für die übrigen Bücher wurde abgerissen, sodass wir bereits seit dem Sommer die Altbestände direkt im Pfarrheim lagern. Das ist aber dauerhaft nicht möglich, da nun ein ganzer Turm von Bücherkisten in einem Raum steht, der sonst von diversen Gruppen und für Veranstaltungen genutzt wird“, erklärt Helena Gennutt (23) das Ende des Flohmarkts. Neben diesem logistischen Grund nehme der Markt am Verkaufstag, aber auch für Planung, Vorbereitung und Aufräumen sehr viel Zeit in Anspruch.

Das Flohmarkt-Team spendet den Erlös an drei Organisationen

Ins Leben gerufen hatte den Flohmarkt einst Gertrud Bachmaier, die ihn mit ihrem Team lange organisiert hat. Danach waren Katharina Kressierer und Anna Sigmund verantwortlich, zum dritten Mal machen das nun Studentin Gennutt, ihre Schwester Nathalie (15) und Yasmin Dobra (15). Den Erlös, der heuer zusammenkommt, wollen sie an die Organisationen EinDollarBrille und War Child Deutschland sowie die Tropenwaldstiftung OroVerde spenden.

Was sie mit den Büchern machen, die übrig bleiben, wissen die Mädels noch nicht. Aber sie hoffen, dass ihr Angebot möglichst stark schrumpft. 

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eittinger Storchenchor sammelt 1000 Euro für Familien herzkranker Kinder
Einen großen Erfolg gab es beim Eittinger Storchenchor. Beim Klopf-o-Geh konnten 1000 Euro gesammelt werden. Das Geld soll den Verein Junge Herzen Bayern unterstützen. 
Eittinger Storchenchor sammelt 1000 Euro für Familien herzkranker Kinder
Kleine Mieten, großer Gewinn
Gute Nachricht in einer Zeit explodierender Immobilienpreise und Mieten: Für die Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises, der 21 der 26 Gemeinden angehören, war 2018 das …
Kleine Mieten, großer Gewinn
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Schwebt da eine kleine Sensation heran? In Bayern könnte es doch noch zum Bau einer Trasse für einen Transrapid kommen – wenn auch in verkleinerter Form.
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Auch die letzte Tat eine gute Tat
Zehn Jahre lang hat der Verein „Rund um Inning“ das Leben in der Gemeinde bereichert. Nun sind die Gründer in die Jahre gekommen und beschlossen, das Bündnis zu …
Auch die letzte Tat eine gute Tat

Kommentare