+
Aus seiner Feder stammt der bayerische Superheld Tracht Man: Comic-Zeichner und -Verleger Christopher Kloiber.

Im Gespräch: Comic-Zeichner und -Verleger Christopher Kloiber (31) über seinen Erfolgshit Tracht Man

Superhelden-Action mit Bier und Lederhose

  • schließen

Comics waren schon als Kind die große Leidenschaft von Christopher Kloiber. Wir sprachen mit dem 31-Jährigen über seinen größten Hit: Tracht Man.

Erding/NiederwörthVor fast zehn Jahren hat der heute 31-Jährige, der aus Niederwörth stammt und in Wörth zur Schule gegangen ist, sein Hobby zum Beruf gemacht: Der gelernte Verkäufer, der später eine Umschulung zum Creative Director gemacht hat, hat seinen eigenen Comic-Verlag Plem Plem Productions gegründet. Inzwischen ist aus dem Ein-Mann-Küchentisch-Verlag ein Publisher mit knapp zehn festen Kreativen geworden, der mehr als 80 Hefte verschiedenster Genres herausgebracht hat.

Einer der größten Erfolge Kloibers, der mittlerweile in Bamberg lebt und dort seinen Verlag betreibt, ist der bayerische Held Tracht Man, der mit Lederhosen, Knödelkanone und kracherten Sprüchen auf Verbrecherjagd geht. Am Samstag, 9. Juni, kommt Kloiber zu einer Autogrammstunde nach Erding. Wir sprachen mit ihm über Tracht Man, wie es mit dem Bayern-Helden weitergeht und warum eine Figur im Comic so heißt wie unsere Redakteurin.

-Herr Kloiber, seit rund einem Jahr gibt es den Tracht Man. Wie ist die Idee dazu entstanden?

Christopher Kloiber:Im Grunde ganz einfach: Ich hatte Lust, einen Superhelden-Comic zu machen. Aber ich wollte keinen generischen, typisch amerikanischen Superhelden – davon gibt es viel zu viele. Irgendwann kam mir die Idee, etwas Heimatverbundenes zu kreieren. Einen bayerischen Superhelden in der Form, wie ich mir es vorstellte, gab es noch nicht, und ich dachte: Das ist es! Bayerns urbane Legenden und Geschichten geben wunderbare Vorlagen für Superhelden-Stories ab, und irgendwann entwickelte sich alles von selbst.

-Der Tracht Man hat inzwischen eine beachtliche Fangemeinde. Haben Sie mit diesem Erfolg gerechnet?

Kloiber:Gehofft ja, aber nie damit gerechnet. Ich bin begeistert und gerührt, wie gut Tracht Man bei den Leuten ankommt. Aber aus einer großen Fangemeinde folgt auch große Verantwortung.

-Wie ist die internationale Resonanz auf Ihren bayerischen Helden?

Kloiber:Überraschenderweise wirklich gut. Die Abenteuer gibt es auch auf Englisch, und bei meinem Besuch in London auf der Comic Con wurde der Superheld aus Bayern sehr gut angenommen, weil alle genau wussten, was sie erwartet: Superhelden-Action mit Bier und Lederhosen. Auch meine amerikanische Zeichnerkollegen mögen Tracht Man, und von Superstar Neal Adams bekam ich sogar Lob bezüglich des Designs, was für mich eine wahnsinnig große Ehre war.

-Erst der Saupreiß, dann Kobold Nepomuckl, jetzt die Guglmänner – wie geht’s weiter mit Tracht Man?

Kloiber:Im „Plem Plem Productions’ sommerlichen Sommerspecial“ macht Tracht Man in Reichenhall Urlaub und eilt dabei den Wildfrauen vom Frauenloch zu Hilfe. Danach geht es voraussichtlich im September weiter mit Tracht Man #4.

-Wir kennen uns von früheren Interviews über Ihre Arbeit. Eine Figur im Tracht Man heißt wie ich „Vroni Macht“. Im Comic ist sie ebenfalls Reporterin, allerdings fürs Fernsehen. Wie komme ich zu der Ehre?

Kloiber: Comicfiguren, die auf realen Person basieren, haben eine lange Tradition bei Comicmachern. Sie verleihen den Charakteren noch ein wenig mehr Bedeutung für den Zeichner und wirken auch etwas „realer“, wenn der Name wirklich existiert. In dem Fall von Vroni hat einfach alles gut zusammen gepasst, und sie wird auch eine tragendere Rolle im Comic haben.

-Wo gibt’s die Hefte zu kaufen?

Kloiber:Die Comics gibt’s in unserem Online-Shop aufwww.plemplemproductions.de oder im teilnehmenden Handel. In Erding bekommt man sie im Buchladen Bucherding.

-Sie sind bald auf Heimatbesuch in Erding zu Gast. Auf was dürfen sich die Fans freuen?

Kloiber:Ja, am Samstag, 9. Juni, veranstalte ich im Buchladen Bucherding ab 14 Uhr eine Signierstunde. Dort bekommt man jedes erhältliche Tracht-Man-Comic und Merchandise. Zudem können die Besucher sich die Originalseiten und Zeichnungen ansehen und käuflich erwerben. Als besonderes Special für die Erdinger bringe ich noch kostenlose Poster von der Comic Con München 2018 mit Tracht-Man-Motiv, eine Tracht-Man-Zeichnung auf einer Sketch-Card für die ersten zehn Gäste und als Highlight eine limitierte Neuauflage von Tracht Man #0 mit, wo Erding als Schauplatz dient. Dieses Heft gab es voriges Jahr schon einmal als kostenlose Promo-Ausgabe mit einer kurzen Herkunftsgeschichte und Infomaterial zur ersten Ausgabe. In der Neuauflage wurden das Cover neu gezeichnet und der Inhalt überarbeitet. Die neue Ausgabe #0 ist limitiert auf 250 Stück, kostet zwei Euro und ist nur während der Signierstunde erhältlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Boardinghaus neben Baumarkt
Ein Boardinghaus für insgesamt rund 400 Gäste will die Dorfener Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DGE) direkt an der A 94 im Gewerbepark Dorfen Südwest gegenüber dem …
Boardinghaus neben Baumarkt
Millionen-Loch im Finsinger Untergrund
Ein Dilemma offenbarte sich in der Finsinger Bürgerversammlung am Donnerstagabend in der sehr gut besuchten Gokart-Arena in Neufinsing. Nach sechsjährigem …
Millionen-Loch im Finsinger Untergrund
Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Er hat monatelang gekämpft, er hat dem Tod noch viele Monate abgerungen. Nun schwanden seine Kräfte. Am Freitagvormittag ist Gerd Vogt gestorben. Der überaus beliebte …
Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag
Als Mitgründerin des Hauswirtschaftlichen Fachservice Erding ist Maria Grasser über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Das dürfte ihr  bei der Bezirkstagswahl die …
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag

Kommentare