+
Im Kreise der Familie feierten Anneliese und Lorenz Mayrhofer (sitzend) ihre Goldene Hochzeit. Glückwünsche überbrachten auch (ab 3. v. r.) Bürgermeister Thomas Gneißl, Pater Slawo und Irmi Knauer von der Pfarrei.

Goldene Hochzeit Mayrhofer 

Die Liebe begann auf der Hochzeit des Bruders

Anneliese und Lorenz Mayrhofer erhielten Glückwünsche zum goldenen Ehejubiläum und plauderten darüber, wie alles begann.

Kirchötting – Auf einem Hochzeitsfest hatte es einst gefunkt zwischen Anneliese und Lorenz Mayrhofer. Inzwischen sind die 74-Jährige und ihr 82-jähriger Mann selbst seit einem halben Jahrhundert verheiratet.

Anneliese Mayrhofers Bruder Anton Bauer heiratete 1965 seine Therese. Auf der Feier war auch der fesche Lenz aus Kirchötting. Beim Tanz konnte Amor seine Pfeile zielsicher platzieren: Lorenz Mayrhofer und die junge Frau aus Singlding lernten sich näher kennen.

Anneliese Mayrhofer stammt selbst aus einem größeren Hof. „Ich mag einen, der ein kleines Anwesen hat“, habe sie sich damals gedacht, erzählt die 74-Jährige schmunzelnd. Der Kirchöttinger Hof wurde im Nebenerwerb betrieben. Wie es früher so war, gab es eine kunterbunte Tierschar: Kühe, Schweine, Stiere, Hühner.

Lorenz Mayrhofer arbeitete als Maurer und war 24 Jahre lang bis zur Rente bei der Firma Berndt tätig. Seine Frau hielt Haus und Hof in Schuss, packte auch in der Landwirtschaft mit an. Die Hochzeitsglocken läuteten 1968 in der Pfarrkirche St. Peter in Wörth.

Freizeit gab es wenig. Doch manchmal wurden Ausflüge in die Umgebung unternommen, auch mit den Schützen und der Feuerwehr. Mayrhofer war früher Kommandant in Wörth, als es noch zwei Ortsfeuerwehren gab. Der Goldhochzeiter legt viel Wert auf das Zusammenstehen zwischen Alt und Jung. Tochter Claudia hält mit ihrem Ehemann Ralf Becker die Familie zusammen. Dazu gehören die Enkelsöhne Lukas, Lorenz und Korbinian mit ihren Freundinnen. Auf die Burschen sind die Goldhochzeiter sehr stolz.

Claudia und Ralf Becker haben in nächster Generation das schmucke Anwesen weiter verschönert und dort eine Fußpflegepraxis etabliert. Zum goldenen Ehejubiläum gratulierten auch Bürgermeister Thomas Gneißl, Pater Slawo und Irmi Knauer von der Pfarrei. Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Hier wird Teilhabe mit Herz ausgeübt“
Vor einigen Monaten ist das Leitungsbüro des Werkstättenverbundes der Barmherzigen Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe Taufkirchen an der Landshuter Straße …
„Hier wird Teilhabe mit Herz ausgeübt“
Der Wahlsonntag live: SPD stürzt ab und macht Wahlkampf mit einem 
Der Countdown läuft. Am Sonntag um 18 Uhr schließen die Wahllokale in Bayern. Wie der Landkreis Erding wählt und alle Reaktionen und News dazu, berichten wir hier live …
Der Wahlsonntag live: SPD stürzt ab und macht Wahlkampf mit einem 
Sozialbau: Unterschriften fehlen
Wie berichtet, will die Gemeinde eigene Sozialwohnungen errichten, die öffentlich gefördert werden. Um bei der aktuellen Konjunktur einigermaßen vernünftige Preise zu …
Sozialbau: Unterschriften fehlen
30 000 Euro für Straßenbeleuchtung
Die Gemeinde Berglern investiert 30 450 Euro in eine neue Straßenbeleuchtung an der Kreuzstraße. Nach einer Ortseinsicht mit Anwohnern fiel die Entscheidung in der …
30 000 Euro für Straßenbeleuchtung

Kommentare