Ein cooles Kunstwerk für die neue Skateranlage in Hörlkofen hat Daniel Westermeier (5. v. l.) gezaubert. Unser Bild zeigt (v. l.) Bürgermeister Thomas Gneißl, Kilian Gneißl, Tobias Hupfer, Jonathan Zawadke, Jule Maylandt, Jenny Lenhart, Felix Haimmerer, Ilona Dory, Jugendreferentin Ulla Dieckmann, Thomas Maurer und Louis Bilda bei der Eröffnung.
1 von 14
Ein cooles Kunstwerk für die neue Skateranlage in Hörlkofen hat Daniel Westermeier (5. v. l.) gezaubert. Unser Bild zeigt (v. l.) Bürgermeist er Thomas Gneißl, Kilian Gneißl, Tobias Hupfer, Jonathan Zawadke, Jule Maylandt, Jenny Lenhart, Felix Haimmerer, Ilona Dory, Jugendreferentin Ulla Dieckmann, Thomas Maurer und Louis Bilda bei der Eröffnung.
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
2 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
3 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
4 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
5 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
6 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
7 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder
8 von 14
Eröffnung der Skateranlage in Hörlkofen - die besten Bilder

Neue Anlage in Hörlkofen 

Ein Paradies für Skater und Biker

Mächtig was los war am Freitag, als die neue Skateranlage auf dem Sportgelände in Hörlkofen offiziell eröffnet wurde. Ein Höhepunkt der Feier: eine Spray-Aktion des Streetart-Künstlers Mr. Woodland.

HörlkofenDie neue Skateranlage auf dem Hörlkofener Sportgelände ist ein Projekt, das die Gemeinde Wörth mit den Jugendlichen und für sie gebaut hat. Jetzt fand in lockerer Sommerpartystimmung mit Musik und Grillstation die sehr gut besuchte offizielle Eröffnung statt. Sie wurde ebenfalls von einem engagierten Organisationsteam junger Leute maßgeblich gemeistert, tatkräftig unterstützt von der Jugendreferentin und Zweiten Bürgermeisterin Ulla Dieckmann.

Wörths Gemeindechef Thomas Gneißl erinnerte in seiner Begrüßung an die Anfänge. 2015 war in der Jugendkonferenz der Wunsch nach einer Skateranlage geäußert worden. Die Gemeinde griff diese Anregung auf und machte sich auf Standortsuche. Zentral erreichbar, mit guter Anbindung und auch einer gewissen sozialen Kontrolle seien wichtige Vorgaben gewesen.

Mit dem Platz auf dem HSV-Gelände habe man einen idealen Standort gefunden. Gneißl dankte dem Sportverein für die sehr gute Kooperation und meinte, dass die Anlage auch zu einer Aufwertung des Sportgeländes geführt habe. Wie der Gemeindechef weiter ausführte, habe das Projekt rund 42 000 Euro gekostet. Dank einer großzügigen finanziellen Unterstützung habe die Gemeinde letztlich nur 27 000 Euro investiert.

Mit den Jugendlichen und der Fachfrau des kommunalen technischen Bauamts, Andrea Klenner-Felbinger, entwickelte man die sportliche Bestückung der Anlage, um sie für Skater und Biker attraktiv zu machen. Außerdem gewann die Gemeinde den Streetart-Künstler Daniel Westermeier alias Mr. Woodland, der die Wand mit einem passenden, großformatigen Gemälde gestaltete.

Gneißl wünschte allen jungen Bikern und Skatern eine „unfallfreie Benutzung“ der neuen Anlage. Seine Stellvertreterin Dieckmann dankte allen Besuchern für ihr Kommen und dem Organisationsteam für die engagierte Arbeit. Zur Eröffnung kamen auch Mitglieder der Bikerabteilung des Forsterner Sportvereins und probierten mit versierten Sprüngen und Fahrten die Anlage gleich aus.

Der 15-jährige Biker Felix Riederer, der seit einigen Jahren diese Sportart betreibt, meinte anerkennend: „Eine schöne Anlage. Es macht Spaß, darauf zu fahren.“ Aber auch kleinere Kinder eroberten mit ihren Bobby-Cars und Fahrrädern die Skateranlage. Es war schön zu beobachten, wie umsichtig die Jugendlichen waren und auf die Kleinen aufpassten.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Wartenberg
Das Oldtimer-Wochenende
Gut Besucht war das Volksfest Wartenberg. Der Seniorennachmittag wurde von 600 Gästen gestürmt, und am Sonntag dominierten Oldtimer-Mobile den Platz.
Das Oldtimer-Wochenende
Reuter und Pohl sind nicht zu bremsen
Der Erdinger Jubiläumsstadttriathlon hat zwei Sieger – einen neuen und eine alte: Fabian Reuter gewann die 25. Ausgabe des Events in der Herzogstadt über die Olympische …
Reuter und Pohl sind nicht zu bremsen
Wartenberg
Ranft zapft mit drei gezielten Schlägen an
Mit drei gezielten Schlägen für die erste Maß Festbier hat Wartenbergs Bürgermeister Manfred Ranft gestern das 52. Wartenberger Volksfest eröffnet. Bei traumhaftem …
Ranft zapft mit drei gezielten Schlägen an
Erding
Rückblick, Abschied und Neuanfang
Das Jubiläumskonzert des KMS-Akkordeonorchesters war zugleich ein Abschied von Dirigentin  Michaela Bauer.
Rückblick, Abschied und Neuanfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.