+
Führungswechsel beim Wörther Krieger- und Soldatenverein (stehend, v. l.): Georg Gruber, Simon Berghammer, der neue Vizevorsitzende Robert Hupfer, Florian Frank, der neue Vereinschef Norbert Popp, Martin Haimmerer, Martin Gruber und Erhard Mayer sowie (sitzend, v. l.) Josef Unterreiner und die scheidenden Vorsitzenden Franz Huber und Johann Popp.

Krieger- und Soldatenverein Wörth 

Norbert Popp übernimmt den Vorsitz vom Vater

Einen entscheidenden Führungswechsel gab es beim Wörther Krieger- und Soldatenverein. In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Klösterl stellten sich die bisherigen Vorsitzenden Johann Popp und Franz Huber nicht zur Wiederwahl.

Wörth – Popp leitete den Verein, der derzeit 100 Mitglieder hat, zwölf Jahre lang. Sein Vize arbeitete gut 30 Jahre im Vorstand mit, davon 25 Jahre als Stellvertreter. Wahlleiter Sepp Brummer fragte in die Runde nach Vorschlägen: Norbert Popp, Sohn des scheidenden Vereinschefs, erklärte sich zur Nachfolge bereit und wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Das Amt des Zweiten Vorsitzenden übernimmt Robert Hupfer.

Zum Schatzmeister bestimmte die Versammlung Simon Berghammer und zum Schriftführer erneut Martin Gruber. Das Beisitzerteam besteht aus Bürgermeister Thomas Gneißl, Erhard Mayer, Johann Popp und Florian Frank, der zudem den Posten des Fahnenjunkers erhielt. Fahnenbegleiter sind Martin Haimmerer und Sepp Unterreiner. Letzterer prüft überdies gemeinsam mit Georg Gruber die Kasse. Nach den Wahlen bedankten sich die scheidenden Vorsitzenden Popp und Huber für die engagierte Mitarbeit im Vorstand.

Heuer will man mit zwölf Leuten am 150-jährigen Gründungsfest der Veteranen- und Soldatenkameradschaft Isen teilnehmen. Bei einem weiteren Projekt ist die Mithilfe des Vereins gefragt: Altbürgermeister Rudi Borgo möchte eine Ausstellung zum Vereinswesen in der Gemeinde zusammenstellen und bittet dafür um Fotos und Berichte. Zum Vereinsjahr gehören wieder ein Ausflug, die Weihnachtsfeier und die Christbaumversteigerung. Außerdem will man mit Fahnenabordnungen bei Gedenktagen mitwirken.

Die Kriegsgräbersammlung brachte 1373 Euro ein und soll erneut durchgeführt werden. Außerdem standen Ehrungen auf der Tagesordnung (Bericht folgt).   


Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto fliegt in Kiesgrube
Alkoholisiert hat sich am Donnerstagmittag ein Erdinger (47) ans Steuer seines Toyota Yaris gesetzt. Zwischen Eichenkofen und Tittenkofen verlor er Polizeiangaben …
Auto fliegt in Kiesgrube
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Ein der Polizei bekannter junger Erdinger ist am Mittwochabend im Drogen- und Alkoholrausch ausgeflippt.
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Felix aus Isen
Nicht nur die Eltern schauen zufrieden und glücklich aus, auch der kleine Felix. Der niedliche Bub hat sich mal kurz ins Land der süßen Träume verabschiedet und erlebt …
Felix aus Isen
Radfahrer schwer verletzt
Schwere Verletzungen zugefügt hat ein Autofahrer aus dem Kreis Erding einem Radfahrer bei einem Unfall in der Landeshauptstadt.
Radfahrer schwer verletzt

Kommentare