+
Der Ortsmittelpunkt von Wifling liegt neben der Metzgerei Holzer und ist in Privatbesitz: Der örtliche Gartenbau- und Verschönerungsverein nutzt den Hof der Metzgerei zum Beispiel für sein Dorffest, das am Samstag, 15. Juli, ab 17 Uhr st eigt. In Wifling hat die Gemeinde sonst keine öffentliche Fläche, um von kommunaler Seite aus eine Dorfmitte neu zu entwickeln.

Gemeinde Wörth

Ortsmitte als Treffpunkt für Jung und Alt

Die Gemeinde Wörth überplant gerade in Abstimmung mit den Anwohnern den Dorfplatz von Hofsingelding als drittgrößtem Ortsteil. Doch wie sieht es mit den anderen Ortsteilen aus?

Wörth – In Hofsingelding habe man einen gemeindeeigenen Platz, erklärt Wörths Bürgermeister Thomas Gneißl. Deshalb biete sich geradezu an, diesen Bereich, der etwas „nüchtern und steril“ sei, optisch aufzuwerten. Mit der Siedlerinteressengemeinschaft Hofsingelding habe man einen guten Partner zur Abstimmung. Es handle sich um ein „offenes Verfahren“. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Man wolle in jedem Fall mit baulichen Maßnahmen den Platz „nicht blockieren“ und das Projekt im Dialog mit den Hofsingeldingern umsetzen. Nachdem sich beim ersten Gespräch im Rathaus herausgestellt habe, dass „Teile der Bevölkerung nicht zu viel Belebung“ wünschten, werde auch das berücksichtigt. Der Platz soll einfach als „Treffpunkt für Jung und Alt“ gut genutzt werden können.

In Hörlkofen habe man bereits eine gestaltete Ortsmitte, ebenso in Wörth mit dem Areal rund ums Gemeindehaus samt bürgerschaftlichem Dorfladen. In Wifling gebe es keine öffentliche Fläche, um von kommunaler Seite aus eine Dorfmitte neu zu entwickeln. Der Ortsmittelpunkt liege neben der Metzgerei Holzer und sei in Privatbesitz. Um die ansprechende Optik des Ortsteils Wifling würden sich der örtliche Gartenbau- und Verschönerungsverein sowie die Anlieger kümmern. Dies sei auch in Kirch- und Breitötting der Fall.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum
Bürgermeister Heinz Grundner (CSU) hat den Stadtrat über „erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum (JZ) Dorfen informiert.
„Erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum
Gebensbach steht vor einer großen Herausforderung
Drei neue Baugebiete soll es für das Dorf Gebensbach geben. Das ist gewaltig. Doch die Einheimischen beschäftigt ein anderes Problem.
Gebensbach steht vor einer großen Herausforderung
Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln: Was fehlt in der Gemeinde, ist vor allem bayerische Gastronomie.
Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Freizeitangebote werden gut angenommen
Mit einem Anteil von 20 Prozent Kinder und Jugendlicher ist Dorfen eine junge Stadt – auch durch den Zuzug. Jungen Menschen wird einiges geboten. Erste Einrichtungen …
Freizeitangebote werden gut angenommen

Kommentare