+
Lockerer Treff im Wörther Pfarrgarten: Jugendliche aus der Erdinger Pfarrei St. Vinzenz besuchten junge Leute der Pfarrei Wörth, um sich besser kennenzulernen. Mit dem Fahrrad waren die ju ngen Gläubigen dorthin geradelt. Im Herbst soll der Gegenbesuch in Erding stattfinden. 

Pfarreien Wörth und St. Vinzenz Klettham 

Freundschaftsbesuch mit Spielen und Eis

Zu einem informativen Freundschaftsbesuch trafen sich Jugendliche aus der Pfarrei St. Vinzenz in Klettham mit jungen Leuten aus Wörth beim dortigen Pfarrhaus.

Wörth – Das lockere Kennenlerntreffen kam über die Initiative der beiden Pfarreien zustande, zwischen denen bereits einige Bande bestehen.

Der Erdinger Kirchenmusiker und Wörther Gemeindebürger Robert Grüner sowie Renate Falge radelten mit den Jugendlichen nach Wörth. Dort wurde die Erdinger Gruppe von jungen Leuten aus Wörth, Kaplan Altus Jebada und Pfarrgemeinderätin Petra Schletter begrüßt. Zum Betreuungsteam gehörten auch Christine Knauer, Miriam Kressierer, Matthias Regenold und Sebastian Legler.

Den Baustellenbesuch der Wörther Kirche St. Erhard fand der 18-jährige Erdinger Stefan Ammer besonders interessant. Es sei spannend gewesen, in den Raum zu kommen, der normalerweise nicht begehbar sei und bei der Erläuterung der Restaurierungsschritte zu erfahren, „was für Technologie dahinter steckt“.

Die Besichtigung des Pfarrhauses mit dem Eine-Welt-Laden stand ebenfalls auf dem Programm. Die Erdinger Gäste hätten sich vom Angebot beeindruckt gezeigt, berichtet Schletter, zumal es in St. Vinzenz auch eine kleine Verkaufsstelle gebe. Mit Spielen und Eisessen im Pfarrgarten klang der Nachmittag aus. Ein Gegenbesuch in St. Vinzenz im Herbst ist bereits ins Auge gefasst.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Heute wird weltweit der Ohne-Bart-Tag gefeiert. Ein Grund, sich mit einem Barber in Erding über das haarige Phanömen zu unterhalten.
Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Sie sind die fleißigsten Sammler in ganz Oberbayern: Die Mitglieder der Krieger- und Soldatenvereine im Landkreis sowie die Soldaten des Fliegerhorsts Erding.
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Auf ein gelungenes Jubiläumsjahr blickte der Fraunberger Gartenbauverein in der Generalversammlung zurück. Nach einem Gedenkgottesdienst trafen sich 70 der 132 …
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Die Geburtshelfer der Demokratie
Ohne engagierte Ehrenamtliche würde kein Urnengang funktionieren. Bürgermeister Hans Schreiner hat nun Wahlhelfer geehrt. Die Auszeichnung soll ein Motivationsschub sein.
Die Geburtshelfer der Demokratie

Kommentare