Für zwei Open-Air-Veranstaltungen kommt Roland Hefter nach Wörth. Die Maibaumfreunde holen die Auftritte vom Maibaumstüberl nach. 
+
Für zwei Open-Air-Veranstaltungen kommt Roland Hefter nach Wörth. Die Maibaumfreunde holen die Auftritte vom Maibaumstüberl nach. 

Wittmann und Hefter Open Air auf dem Hartplatz der Schule

Maibaumfreunde Wörth holen Stüberl-Kabarett nach 

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Die Stüberl-Zeit ist ausgefallen, jetzt wollen die Maibaumfreunde Wörth die Kabarett-Abende mit Julian Wittmann und Roland Hefter nachholen - Open Air am Hartplatz der Schule. 

Wörth– Die Corona-Pandemie hat auch die Maibaumstüberl durcheinandergewirbelt. Die Maibaumfreunde Wörth wollen die ausgefallenen Veranstaltungen mit Roland Hefter und Julian Wittmann jetzt nachholen.Der Gemeinderat hat dem bereits zugestimmt.

Nach derzeitigem Stand sind unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kulturveranstaltungen im Freien mit bis zu 200 Personen erlaubt. „Unsere Planungen laufen entsprechend, und wir sind in enger Abstimmung mit der Gemeinde und dem Landratsamt“, schreiben die Maibaumfreunde auf ihrer Homepage. Die Ersatztermine sollen nun als Open-Air-Veranstaltungen am Hartplatz der Schule in Wörth steigen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Neue Termine am 17., 19. und 20. Juli

Die neuen Termine, jeweils um 19 Uhr: Kabarett mit Julian Wittmann am Freitag, 17. Juli (Ersatz für 9. April); Kabarett mit Roland Hefter am Sonntag, 19. Juli (Ersatz für 21. April) sowie am Montag, 20. Juli (Ersatz für 22. April). Einlass ist jeweils ab 17.30 Uhr, es können keinen Sitzplätze reserviert werden.

Sollten die Veranstaltungen witterungsbedingt abgesagt werden müssen, sind als Ersatztermine für Wittmann der 18. Juli sowie für Hefter der 25. und 26. Juli geplant. Bei zweifelhaftem Wetter sollen die Besucher die Hinweise auf www.maibaumfreunde-woerth.de, auf Instagram und Facebook beachten.

Zugang und Veranstaltungsbereich werden so gestaltet, dass der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann. Es wird mit Bierbänken mit ausreichendem Abstand bestuhlt, entsprechend finden nur zwei Personen pro Bank Platz oder mehrere, wenn sie im gleichen Haushalt leben.

Nach derzeitigem Stand besteht auf dem Gelände Maskenpflicht, während der Veranstaltung kann am Sitzplatz auf die Maske verzichtet werden. Die Besucher müssen Name und Telefonnummer angeben, beides soll vier Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet werden.

Kartenrückgabe bis 3. Juli 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Getränke werden aber nur in Flaschen ausgegeben. Becher können selbst mitgebracht werden.

Wer zu den neuen Terminen keine Zeit oder Bedenken hat oder vielleicht zu einer Risikogruppe gehört, der kann seine Karte noch bis 3. Juli beim Planungsbüro Stefan Schimmer, Hörlkofener Straße 4, zurückgeben und erhält den Eintrittspreis ausbezahlt. Fragen werden per Mail an info@maibaumfreunde-woerth.de beantwortet

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Covid-Fall in Erdinger Gymnasium
Covid-Fall in Erdinger Gymnasium
AWO sägt Präsidenten ab
AWO sägt Präsidenten ab
Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Windhund steckt in Schacht fest
Windhund steckt in Schacht fest

Kommentare