+
Ihr ganz spezielles Backbuch stellte Maria Aigner (sitzend) im Hörlkofener Delta-Markt vor. Die Rezepte stießen auf reges Interesse, etwa bei den Kundinnen Anneliese Frank und Elisabeth Altmann sowie Sandra Schumertl vom Geschäftsteam (v. l.).

Backbuch aus Schwarzhölzl

Schmackhafte Hommage an die Heimat

Hörlkofen/Schwarzhölzl – 84 Kuchen- und Tortenrezepte stehen in Maria Aigners Buch „Eins, zwei, drei – lecker Backen“. Sie hat bei den Besten gelernt: ihrer Oma und ihrer Mutter.

In Schwarzhölzl bei Bockhorn hat Maria Aigner ihre Wurzeln. Dort ist sie auf einem Bauernhof mit ihrem Bruder Franz aufgewachsen. Und dort hat sie Oma und Mutter über die Schultern geschaut, wenn sie gekocht und gebacken haben. So wurde das Backen ebenfalls zu ihrer Leidenschaft. Jetzt hat Aigner ihr erstes Backbuch „Eins, zwei, drei – lecker Backen“ mit 84 Kuchen- und Tortenrezepten aus dem oberbayerischen Schwarzhölzl veröffentlicht.

Die 48-Jährige gewährt in dem Buch Einblick in die feinen Rezepte ihrer Familie und möchte sie an die nächste Generation weitergeben. „Die Rezepte sollen nicht verloren gehen“, sagt sie. Als die sympathische Zuckerbäckerin ihr Werk im Hörlkofener Delta-Markt vorstellte, stieß das Büchlein sofort auf reges Interesse. Ermuntert von ihren beiden Kindern, habe sie sich ans Werk gemacht und alle vorgestellten Kuchen und Torten gebacken. Das Buch enthält zahlreiche Fotografien – auch welche von ihrem 13-jährigen Sohn Robert, der ein gutes fotografisches Auge bewiesen hat: So schön, wie er die Erdbeer-Vanille-Torte in Szene gesetzt hat, möchte man am liebsten gleich reinbeißen.

Da ein großer Obstgarten zum Anwesen gehört, hat Aigner oft Zwetschgendatschi gebacken. Sie selbst mag besonders gern die Bananen- und die Erfrischungsschnitten. Der Julianen-Kuchen ist der Lieblingskuchen von ihrer Mutter Juliane gewesen, die 2005 im Alter von 66 Jahren verstarb. Von der Oma stammt beispielsweise der Bierkuchen. „Aber auch die Kirchweihnudeln und die Rohrnudeln sind schon ganz lang in unserer Familie“, verrät Aigner.

Weil Liebe sprichwörtlich durch den Magen geht, ist Aigners Backbuch nicht zuletzt eine liebevolle Widmung an Mama und Oma, die viel Zeit in der Küche verbracht haben. Ein weiteres Projekt hat die gelernte Schneiderin bereits begonnen: ein Kochbuch „Die ersten 60 Seiten habe ich.“ Und dann soll ein weiterer Backbuch folgen.

Das Backbuch

„Eins, zwei, drei – lecker Backen“ gibt’s für 12,50 Euro im Lagerhaus der Raiffeisenbank Walpertskirchen, beim Menzinger in Lengdorf sowie in der Buchhandlung Bucherding und im Dorfener Buchladen.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Erding - Pakistanische Frauen nähen die meisten Bälle zusammen. Oft erhalten sie pro Stück nur 50 Cent. Bei der Kinder-Uni erfuhren Mädchen und Buben von dieser …
Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Erding - Der Mieterverein Erding ist auch im 25. Jahre seines Bestehens gefragt. Fast 1500 Mitglieder vertrauen auf seine Kompetenz.
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Weniger Straftaten, mehr Zuwanderer - die Kriminalstatistik ist kein Argument für eine angebliche Überfremdung unserer Gesellschaft. Dennoch ist es richtig, den …
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare