Seit neun Monaten ist die Bahnschranke bei St. Koloman defekt. Mitte Juli soll die Anlage repariert sein.
+
Seit neun Monaten ist die Bahnschranke bei St. Koloman defekt. Mitte Juli soll die Anlage repariert sein.

Umfangreiche Arbeiten

St. Koloman/Aufhausen: Bahnübergang soll Mitte Juli repariert sein

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Es tut sich was am Bahnübergang zwischen St. Koloman und Aufhausen. Mitte Juli soll der Oberleitungsschaden vom vorigen November behoben sein.

St. Koloman/Aufhausen Wie berichtet, war im vorigen November ein Baum in die Oberleitung gefallen und hatte die Bahnübergangstechnik so schwer beschädigt, dass sie komplett erneuert werden muss.

Anfangs sicherten Bahnübergangsposten die Gleise manuell, seit nunmehr sieben Monaten ist eine Hilfsschranke in Betrieb, die ebenfalls von einem Mitarbeiter vor Ort bedient wird. Mitunter braucht man bei geschlossener Schranke viel Geduld – jüngst war der Übergang um die 15 Minuten lang zu, zahlreiche Autofahrer wendeten und suchten sich eine Alternative.

Umfangreiche Baumaßnahmen im Moment

Mitte Januar hatte eine Sprecherin der Bahn berichtet, dass die Instandsetzung nach damaligem Stand mindestens bis Ende März in Anspruch nehmen werde. Aus diesem Zeitplan wurde – wohl auch wegen Corona – nichts. Seit einigen Wochen nun stehen Baufahrzeuge an der Anlage. „Im Moment finden umfangreiche Baumaßnahmen am Bahnübergang statt. Das Schalthaus wurde aufgestellt, derzeit erfolgt die Verkabelung der neuen Anlage“, erklärt die Sprecherin auf Nachfrage. 

Zudem würden neue Fundamente für Schranken und Lichtzeichen hergestellt, dann umfangreiche Prüf- und Schaltarbeiten folgen. „Die Inbetriebnahme ist nach jetzigem Stand für Mitte Juli vorgesehen“, meint die Bahn-Sprecherin. 

vam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Solar-Pioniere in der Zwickmühle
Solar-Pioniere in der Zwickmühle
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Details zu den Opfern
In der Nacht auf Montag ereignet sich in Ascha (Landkreis Straubing-Bogen) ein schrecklicher Verkehrsunfall, der vier Leben kostet. Schuld ist ein missglückter …
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Details zu den Opfern
Strogen: Hochwasserschutzkonzept kommt bis Ende des Jahres
Strogen: Hochwasserschutzkonzept kommt bis Ende des Jahres
„Du musst einfach da sein“ – Forsterns Bürgermeister Rainer Streu im Interview
Im März wurde Rainer Streu (AWG) zum neuen Bürgermeister von Forstern gewählt. Nach 100 Tagen im Amt zieht er im Interview eine erste Bilanz.
„Du musst einfach da sein“ – Forsterns Bürgermeister Rainer Streu im Interview

Kommentare