+
Fels in der Brandung: Seit 40 Jahren ist Johanna Mayr (3. v. l.) Pfarrsekretärin in Wörth. Zum Dienstjubiläum gratulierten Wörths Pfarrgemeinderatsvorsitzende Gudrun Königsbauer (2. v. l.), ihre Walpertskirchener Kollegin Andrea Ismair (l.) und der Wörther Kirchenpfleger Stephan Schletter (r.). Sie dankten für die engagierte Arbeit. 

Johanna Mayr (60) seit 40 Jahren Pfarrsekretärin in St. Peter Wörth

Große Ehre für eine „außergewöhnliche Frau der Pfarrei“

Johanna Mayr (60) ist seit 40 Jahren Pfarrsekretärin in St. Peter Wörth. Dafür wurde sie jetzt geehrt.

Wörth – 40 Jahre Pfarrsekretärin – dieses Dienstjubiläum feierte Johanna Mayr in Wörth. Bei einem Gottesdienst in St. Peter wurde sie für ihr langjähriges Engagement von der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Gudrun Königsbauer geehrt. Gleichzeitig feierte man das 25. Priesterjubiläum des Pfarrverbandsleiters Pater Slawo.

Johanna Mayr hat in in 40 Jahren sechs Pfarrer begleitet

In ihrem Rückblick ging Königsbauer auf den beruflichen Werdegang der Geehrten ein und würdigte sie „als außergewöhnliche Frau der Pfarrei“. Bereits mit 20 Jahren habe die nun 60-Jährige die Nachfolge der kürzlich verstorbenen Anna Huber übernommen. Sie habe viel erlebt und sechs Pfarrer begleitet: Pfarrer Anton Huber (elf Jahre), Pfarrer Reinhold Föckersperger (zehn), Pater Sebastian Raß (neun), Pfarrer Dr. Guy-Angelo Kangosa (acht), Jan-Christoph Vogler (ein Jahr) und seit November 2017 Pater Slawo. „Sie hat alle herzlich aufgenommen und ist mit den Eigenarten der unterschiedlichen Persönlichkeiten sehr gut zurechtgekommen“, sagte Königsbauer. Sie habe den Seelsorgern nicht nur zuverlässig das Pfarrbüro geführt, sondern auch „durch ihre herzliche und fröhliche Art ein Zuhause im Pfarrhaus gegeben“.

Ihr Engagement ist mindestens genauso groß wie die Anzahl ihrer Überstunden

Mayr sei selbst in stürmischen Zeiten „der beständige Fels“, ähnlich dem Kirchenpatron von St. Peter. Während ihrer Dienstzeit wurde der Pfarrverband gegründet, 2016 brannte die Wörther Kirche. „Das hat sie alles mit ihrer unerschütterlichen Ruhe und Besonnenheit, ihrem herzlichen und hilfsbereiten Wesen gemeistert.“ Ihr Engagement sei mindestens genauso groß wie die Anzahl ihrer Überstunden.

Bei allen sei die Pfarrsekretärin sehr beliebt. Königsbauer: „Johanna Mayr ist die, die sich einfach auskennt und weiß, wie was zu tun ist.“ Bei den Pfarrfesten sei sie eine fleißige Kuchenbäckerin und Helferin. Trotz aller Aufgaben nehme sie sich für jeden Zeit. „Wenn man sie im Pfarrbüro erlebt, weiß man, dass das Telefon kaum stillsteht, genauso wie die Haustürklingel.“ 

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polit-Geplänkel um die AG Regenwasser
Eigentlich sollte in der neuen Amtsperiode nur die AG Regenwasser erneuert werden. Daraus wurde eine lange Diskussion um die Besetzung. Bürgermeister Kressirer und …
Polit-Geplänkel um die AG Regenwasser
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd
Der Streit um Ausflügler am Taubenberg eskaliert weiter: Ein Mountainbiker wird von einem Landwirt verfolgt. Als er vor einem Biergarten um Hilfe ruft, wird es richtig …
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd
150 Landräte in der Therme 
Wo sich sonst Nackerte der unverhüllten Erholung hingeben, gab es am Mittwoch harte politische Kost. Der Bayerische Landkreistag tagte in der Therme Erding.
150 Landräte in der Therme 
Raser verfehlt Gefängnis nur knapp
Mit teils über 200 km/h ist im Dezember ein 40-Jähriger auf der FTO dahin gebrettert. Die Polizei stellte den dreifachen Familienvater nahe Erding. Jetzt stand er vor …
Raser verfehlt Gefängnis nur knapp

Kommentare