+
30 Jahre Gartenbauverein Hörlkofen/Wörth: Renate Speer (r.) leitet den Verein von Begin n an. Mit ihr wurden zahlreiche Gründungsmitglieder geehrt – und auch Kreisvorsitzende Brigitte Murla (l.) gratulierte.

Verein für Gartenbau und Landespflege Hörlkofen/Wörth 

Seit 30 Jahren bringen sie die Gemeinde zum Blühen

Der Verein für Gartenbau und Landespflege Hörlkofen/Wörth feierte sein 30-jähriges Bestehen.

Hörlkofen – Zwei Frauen der ersten Stunde sind Vorsitzende Renate Speer und Schriftführerin Resi Plener, die früher zudem zeitweise die Kasse verwaltete. Zum aktuellen Vorstand gehören außerdem Vizevorsitzender Rudi Freiding, Kassier Ralf Becker sowie die Beisitzer Rosa Endres, Anna Mayer, Claudia Becker, Max Bauer und Jochen Krüger.

1996 schloss sich der Verein unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ mit dem Gartenbauverein Wörth zusammen. Aktuell zählt er 137 Mitglieder, die sich vielfältig engagieren. So werden etwa die Blumentröge am Dorfplatz bepflanzt und gepflegt. Auch setzten die Aktiven des Vereins auf öffentlichen Grünflächen zentnerweise Narzissenzwiebeln ein, die als Frühlingsboten das Herz des Betrachters erfreuen. Jedes Jahr wird ein Vortrag mit Themen aus dem Landes- oder Kreisverband organisiert. Außerdem wirkt der Verein regelmäßig beim kommunalen Ferienprogramm mit.

Bereits seit 1998 beteiligt man sich jedes Jahr am Hörlkofener Christkindlmarkt. Seit 2004 wird der Osterbrunnen in Hörlkofen geschmückt. Bereits zum 20-jährigen Jubiläum stellten die Gartenbaumitglieder am Fußweg zwischen Ahorn- und Eichenstraße in Hörlkofen ein Feldkreuz auf und pflanzten entlang des Weges einen Obst- und Fliederlehrpfad. Gesellige Veranstaltungen runden das Programm ab.

Bürgermeister Thomas Gneißl schenkte dem Gartenbauverein einen Zwetschgenbaum zum runden Geburtstag und bedankte sich wie Kreisvorsitzende Brigitte Murla für die beständige Einsatzbereitschaft im Dienste der Allgemeinheit.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft

wurden bei der Jubiläumsfeier zahlreiche Mitglieder geehrt: Thomas Altmann, Kathi Blaser, Hermann Bartl, Edith Bauer, Max Bauer, Josef Bauschmid, Rudi Borgo, Ludwig Braun, Michael Brunner, Alfons Büttner, Käthi Bugla, Fritz Dietl, Resi Eibl, Rosa Endres, Rudi Freiding, Herbert Gansel, Martin Hermann, Anton Huber, Erna Hufschmid, Martin Hupfer sen., Franz Kerner, Inge Knauer, Gisela Liebl, Michael Lohmaier, Marianne März, Ernestine März, Anna Mayer, Anni Mayer, Franz Mayer, Edeltraud Mayr, Max Mayr, Sieglinde Meisinger, Magdalena Moser, Resi Plener, Max Riepl, Maria Roth, Erwin Ruderer, Anneliese Rutzmoser, Johannes Schletter, Imelda Schmitz, Brigitte Schwalb, Monika Seidl, Reinhard Sommerer, Renate Speer, Anna Stimmer, Brunhilde Ukas, Hermann Unangst und Klara Winkler.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare