+
Ein Rettungshubschrauber musste den Verletzten von Wörth nach München fliegen (Symbolbild).

Rettungshubschrauber im Einsatz 

Handwerker will sich Oldtimer anschauen und übersieht eine Kellertreppe - schwerste Verletzungen 

  • schließen

Schwerste Verletzungen erlitt hat ein Handwerker, nachdem er am Dienstagmittag in Hofsingelding eine Kellertreppe hinabgestürzt war.

Wörth - Polizeiangaben zufolge gingen drei Handwerker von Haus zu Haus, um ihre Dienste als Fenstermonteure anzubieten. Bei einem potenziellen Kunden kam das Gespräch auf einen Daimler Benz, der zur Restauration in einer Scheune abgestellt war. 

Einer der Männer und der Eigentümer wollten die Plane über dem Oldtimer abziehen. Dabei übersah der Monteur den Kellerabgang und stürzte in den Schacht. Ein Notarzt diagnostizierte ein mögliches Schädel-Hirn-Trauma. Daraufhin wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum rechts der Isar nach München geflogen.

Horror auf der Autobahn: Urlauber überrollen Mann - als sie Hilfe holen, passiert etwas Schreckliches

Für ein junges Ehepaar aus dem Hofer Landkreis war es wohl die schrecklichste Nacht in ihrem Leben, obwohl es der Anfang von ihrem Urlaub sein sollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Einen Toten und drei Schwerverletzte hat ein grauenhafter Unfall nahe Hörlkofen gefordert. Die Umstände des tödlichen Crashs erschüttern selbst erfahrene Retter.
Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand

Kommentare