Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug
+
11-Jähriger tritt Polizisten blutig.

Fahndung der Polizei

Versuchter Mord: Verdächtiger in Wörth gesichtet

  • vonTimo Aichele
    schließen

Er soll versucht haben, seine Frau mit einem Autounfall zu töten. Nun wurde der Verdächtige im Landkreis Erding gesehen.

  • Ein 29-jähriger soll einen Verkehrsunfall verursacht haben, um seine Ehefrau zu töten.
  • Nach seiner Flucht aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg wurde er angeblich am Montagabend in Wörth (Landkreis Erding) gesichtet.
  • Die Polizei bittet um Hinweise.

Wörth/Günzburg - In der Gemeinde Wörth ist am Montagabend ein Mann gesichtet worden, der wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau mit Haftbefehl gesucht wird. Der 29-jährige war eine Nacht zuvor aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflohen. Bei der Polizeiinspektion Günzburg ging nun ein Hinweis der Bevölkerung ein, wonach sich der Gesuchte eventuell im Landkreis Erding aufhalten könnte. Gegen 23 Uhr soll er im Bereich der Gemeinde Wörth gesehen worden sein. Zu diesem Zeitpunkt hat er laut Zeugenangaben ein blaues Schlafanzugoberteil, eine Hose und weiße Frotteeslipper getragen haben, wie sie in Hotels Verwendung finden. 

Der 1,80 bis 1,85 große Gesuchte ist dringend tatverdächtig, am Sonntag am Steuer eines Autos absichtlich einen Verkehrsunfall verursacht zu haben mit dem Ziel, seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz umzubringen. Die Polizei bittet darum, den Mann nicht selbst anzusprechen, sondern die Polizei zu informieren. Die Inspektion Erding ist unter Tel. (08122) 968-0 erreichbar.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

22 Pflegefachhelfer trotzen Corona
22 Pflegefachhelfer trotzen Corona
Katzenfamilie in Baumhöhle entdeckt
Erst dachten die Gartenbesitzer, sie müssten drei frisch geborene Kätzchen aus einem hohlen Weidenstamm retten. Dann kletterten die Katzerl selbst heraus. Für die Mama …
Katzenfamilie in Baumhöhle entdeckt
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Erding: Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller
Drei Stunden Großeinsatz bescherte das Unwetter am Samstagabend der Freiwilligen Feuerwehr Erding.
Erding: Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller

Kommentare