1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Wörth

Versuchter Mord: Verdächtiger in Wörth gesichtet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Timo Aichele

Kommentare

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug
11-Jähriger tritt Polizisten blutig. © Friso Gentsch/dpa

Er soll versucht haben, seine Frau mit einem Autounfall zu töten. Nun wurde der Verdächtige im Landkreis Erding gesehen.

Wörth/Günzburg - In der Gemeinde Wörth ist am Montagabend ein Mann gesichtet worden, der wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau mit Haftbefehl gesucht wird. Der 29-jährige war eine Nacht zuvor aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflohen. Bei der Polizeiinspektion Günzburg ging nun ein Hinweis der Bevölkerung ein, wonach sich der Gesuchte eventuell im Landkreis Erding aufhalten könnte. Gegen 23 Uhr soll er im Bereich der Gemeinde Wörth gesehen worden sein. Zu diesem Zeitpunkt hat er laut Zeugenangaben ein blaues Schlafanzugoberteil, eine Hose und weiße Frotteeslipper getragen haben, wie sie in Hotels Verwendung finden. 

Der 1,80 bis 1,85 große Gesuchte ist dringend tatverdächtig, am Sonntag am Steuer eines Autos absichtlich einen Verkehrsunfall verursacht zu haben mit dem Ziel, seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz umzubringen. Die Polizei bittet darum, den Mann nicht selbst anzusprechen, sondern die Polizei zu informieren. Die Inspektion Erding ist unter Tel. (08122) 968-0 erreichbar.  

Auch interessant

Kommentare