+
Vielseitig interessierter Weltbürger und passionierter Kulturliebhaber: Klaus Neumaier aus Hörlkofen ist im Alter von 74 Jahren verstorben.

Klaus Neumaier († 74) aus Hörlkofen

Trauer um Klaus Neumaier: Ein unverwechselbares Original 

Wer kannte ihn nicht, den Mann an der Kasse des örtlichen Deltamarkts in Hörlkofen? Klaus Neumaier ist am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben.

Hörlkofen– Der Hörlkofener Geschäftsmann hatte mit Unterstützung seiner Frau Marianne das seit 80 Jahren im Familienbetrieb geführte Lebensmittelgeschäft von seinen Eltern übernommen. Klaus Neumaier hat das Geschäft immer wieder erweitert und den aktuellen Bedürfnissen angepasst. 1993 stieg Tochter Sandra Schumertl mit ein, die inzwischen Geschäftsführerin ist. Sie wohnt mit ihrem Ehemann Udo in einem Haus mit den Eltern. So wuchsen die Enkel Nina und Maxi in der Großfamilie auf.

Das benachbarte Dentallabor, das Marianne Neumaier gründete und aufbaute, hat inzwischen Sohn Ronald übernommen. Denn die Neumaiers bringen Familiensinn und berufliche Nähe unter einen Hut.

Klaus Neumaier war viele Jahre lang ein wichtiger Motor im Gesamtgeschehen, ausgestattet mit trockenem Humor, feiner Selbstironie, grimmiger Lebensfreude und unverwechselbarer Originalität. Bis zuletzt saß er im Laden an der Kasse. Schwer vorstellbar, ihn dort nicht mehr zu treffen.

Neumaier war ein echtes Hörlkofener Kindl, ein vielseitig interessierter Weltbürger und ein passionierter Kulturliebhaber. In seiner knapp bemessenen Freizeit besuchte er mit seiner Frau Marianne viele Konzerte, Theater- und Operninszenierungen in der Nähe und auch in der Ferne. Früh nahmen die Großeltern Enkelin Nina mit, die ebenfalls die Liebe zur Bühne entdeckte und inzwischen Musik studiert.

Wenn die Großfamilie um ihn war, dann war der Familienmensch Klaus Neumaier vollkommen in seinem Element – ebenso wie auf dem Tanzparkett, das er als geschmeidiger Tänzer mit seiner Frau immer wieder gerne eroberte.

In geselliger Runde konnte man den Geschäftsmann als aufmerksamen und witzigen Gesprächspartner kennenlernen. Die Erinnerung bleibt.

Der Trauergottesdienst

für Klaus Neumaier mit anschließender Beerdigung findet am heutigen Samstag, 19. Januar, um 10.30 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus in Hörlkofen statt.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

170 neue Fachkräfte in den Startlöchern
Die Luft knisterte vor Spannung in der Turnhalle der Dr.-Herbert-Weinberger-Schule in Erding, als 170 Absolventen ihr Abschlusszeugnis in einem von 16 Berufen oder der …
170 neue Fachkräfte in den Startlöchern
Ansturm aufneuen Spielplatz
Selten erleben Politiker einen Erfolg ihrer Entscheidungen so direkt: Der neue Kinderspielplatz anstelle des früheren Damwildgeheges im Stadtpark kommt bei den Familien …
Ansturm aufneuen Spielplatz
Wasserwacht muss vier Tote bergen
Es sind die Schattenseiten des Rekordsommers 2018: Die Wasserwacht-Ortsgruppen des BRK-Kreisverbandes Erding waren so stark gefordert wie noch nie
Wasserwacht muss vier Tote bergen
Längst nicht jeder hat einen Rauchmelder
Welche verheerenden Folgen Feuer in Wohnräumen haben kann, hat vor kurzem ein Brand mit fünf Toten im pfälzischen Lambrecht gezeigt. Der Vizepräsident des Deutschen …
Längst nicht jeder hat einen Rauchmelder

Kommentare