+
Start und Ziel des Airportlaufs befanden sich an der Flughafen-Verwaltung an der Nordallee.

Airportlauf 

Wo Kerkloh nur Mittelmaß ist

  • schließen

1200 Sportler nahmen dieses Jahr am Airportlauf teil. 

Flughafen – 1200 Starts mehr als sonst wurden am Freitag am Flughafen München gezählt, freilich nicht auf den beiden Startbahnen, sondern außerhalb des Schutzzauns. 1200 Sportler nahmen heuer am alljährlichen Airportlauf teil.

Bei der 15. Austragung dieses beliebten Gemeinschaftslaufs, der längst selbst zu einem echten Renner geworden ist, profitierten die Teilnehmer von angenehmen Temperaturen. Die Läufer, die zum Großteil bei der Flughafen München GmbH (FMG) sowie den am Airport ansässigen Fluggesellschaften, Behörden und Unternehmen beschäftigt sind, verteilten sich auf vier Disziplinen: von der Fünf-Kilometer-Lauf- und Walking-Strecke über die Elf-Kilometer-Distanz bis zum Halbmarathon.

Wie in den vergangenen Jahren lief Flughafenchef Michael Kerkloh wieder die Elf-Kilometer-Strecke. Nach 1:16:36 Stunden landete der Hobbysportler auf dem 325. Platz – nur Mittelmaß für den Manager, der sonst immer der Beste sein will. Zum Vergleich: Der Schnellste schaffte die elf Kilometer in 40:15 Minuten. Kerkloh sah seine Teilnahme eher olympisch: Dabei sein ist alles.

Organisiert worden war der Lauf wie immer von der FMG und der Polizeiinspektion Flughafen München, die durch kurzzeitige Verkehrssperren für die Sicherheit der Läufer sorgte. Die neue Leiterin der Dienststelle, Polizeidirektorin Kerstin Schaller, kürte mit Rolf Klingenschmidt von der FMG die Sieger des Airportlaufs.

Die Besten:

Fünf Kilometer Walking: 1. Elly Uiterwijk (KLM) 21:23 Minuten, 2. Oyun Netz (Regierung von Oberbayern) 30:43, 3. Irina Pilschikov (Reisebank München) 33:19, 4. Sagi Brinker (EL-AL) 33:33, 5. Laura Schramml (Aerogate) 35:16;

Fünf-Kilometer-Distanz: 1, Marco Bertsch (FMG) 18:42, 2. Raphael Fitz (LSG Sky Chefs) 18:46, 3. Stefan Brummer (FMG) 18:38, 4. Franz Graser (Team Erdinger Alkoholfrei) 19:02, 5. Benedikt Wagner (AOK) 24:49;

Elf-Kilometer-Distanz: 1. Thomas Engel (Bundespolizei) 40:15, 2. Michael Heilmair (Bundespolizei) 42:22, 3. Mariano Kerndl (Eurotrade) 43:46, 4. Roland Boehme (BSV Flughafen München) 43:57, 5. Clemens Weh (Regierung von Oberbayern) 44:07;

21-Kilometer-Distanz (Halbmarathon): 1. David Michael (Lufthansa City Line) 1:25:40, 2. Bernard Burri (Lufthansa Passage) 1:26:58, 3. Joseph Hanowski (Aerogate) 1:32:15, 4. Florian Engel (jetvision.de) 1:34:02, 5. Frank Wotke (LSG Sky Chefs) 1:35:12.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Taxirevolution am Münchner Flughafen
MyTaxi führt sein Sharing-Angebot „MyTaxiMatch“ auch in München ein. Für eine Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt können sich Nutzer der App künftig ein Taxi teilen …
Kleine Taxirevolution am Münchner Flughafen
Einheimische springen aufs Podest
Knapp 190 Motocrosser haben beim 7. Lauf zur Südbayerischen Meisterschaft erstklassigen Sport gezeigt. Veranstalter MSC Freisinger Bär durfte sich über zahlreiche …
Einheimische springen aufs Podest
Sammelabschiebung: Afghanen nach Kabul ausgeflogen - Proteste in der Münchner Innenstadt
Erneut brachte ein Flugzeug abgelehnte Asylbewerber zurück nach Afghanistan. Unter den Insassen waren auch verurteilte Straftäter. 
Sammelabschiebung: Afghanen nach Kabul ausgeflogen - Proteste in der Münchner Innenstadt

Kommentare