Medien: US-Schriftsteller Philip Roth ist tot

Medien: US-Schriftsteller Philip Roth ist tot
+
Start und Ziel des Airportlaufs befanden sich an der Flughafen-Verwaltung an der Nordallee.

Airportlauf 

Wo Kerkloh nur Mittelmaß ist

  • schließen

1200 Sportler nahmen dieses Jahr am Airportlauf teil. 

Flughafen – 1200 Starts mehr als sonst wurden am Freitag am Flughafen München gezählt, freilich nicht auf den beiden Startbahnen, sondern außerhalb des Schutzzauns. 1200 Sportler nahmen heuer am alljährlichen Airportlauf teil.

Bei der 15. Austragung dieses beliebten Gemeinschaftslaufs, der längst selbst zu einem echten Renner geworden ist, profitierten die Teilnehmer von angenehmen Temperaturen. Die Läufer, die zum Großteil bei der Flughafen München GmbH (FMG) sowie den am Airport ansässigen Fluggesellschaften, Behörden und Unternehmen beschäftigt sind, verteilten sich auf vier Disziplinen: von der Fünf-Kilometer-Lauf- und Walking-Strecke über die Elf-Kilometer-Distanz bis zum Halbmarathon.

Wie in den vergangenen Jahren lief Flughafenchef Michael Kerkloh wieder die Elf-Kilometer-Strecke. Nach 1:16:36 Stunden landete der Hobbysportler auf dem 325. Platz – nur Mittelmaß für den Manager, der sonst immer der Beste sein will. Zum Vergleich: Der Schnellste schaffte die elf Kilometer in 40:15 Minuten. Kerkloh sah seine Teilnahme eher olympisch: Dabei sein ist alles.

Organisiert worden war der Lauf wie immer von der FMG und der Polizeiinspektion Flughafen München, die durch kurzzeitige Verkehrssperren für die Sicherheit der Läufer sorgte. Die neue Leiterin der Dienststelle, Polizeidirektorin Kerstin Schaller, kürte mit Rolf Klingenschmidt von der FMG die Sieger des Airportlaufs.

Die Besten:

Fünf Kilometer Walking: 1. Elly Uiterwijk (KLM) 21:23 Minuten, 2. Oyun Netz (Regierung von Oberbayern) 30:43, 3. Irina Pilschikov (Reisebank München) 33:19, 4. Sagi Brinker (EL-AL) 33:33, 5. Laura Schramml (Aerogate) 35:16;

Fünf-Kilometer-Distanz: 1, Marco Bertsch (FMG) 18:42, 2. Raphael Fitz (LSG Sky Chefs) 18:46, 3. Stefan Brummer (FMG) 18:38, 4. Franz Graser (Team Erdinger Alkoholfrei) 19:02, 5. Benedikt Wagner (AOK) 24:49;

Elf-Kilometer-Distanz: 1. Thomas Engel (Bundespolizei) 40:15, 2. Michael Heilmair (Bundespolizei) 42:22, 3. Mariano Kerndl (Eurotrade) 43:46, 4. Roland Boehme (BSV Flughafen München) 43:57, 5. Clemens Weh (Regierung von Oberbayern) 44:07;

21-Kilometer-Distanz (Halbmarathon): 1. David Michael (Lufthansa City Line) 1:25:40, 2. Bernard Burri (Lufthansa Passage) 1:26:58, 3. Joseph Hanowski (Aerogate) 1:32:15, 4. Florian Engel (jetvision.de) 1:34:02, 5. Frank Wotke (LSG Sky Chefs) 1:35:12.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
Bevor es mit der Airbus mit rund 800 km/h Richtung Süden geht, verlangsamt sich das Tempo beim Eingang in die Terminals - langsame Drehtüren ärgern am Flughafen München …
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
FMG bekommt Wohnungsbau-Chef
Flughafen - Das Umland bekommt am Flughafen einen neuen Ansprechpartner: Jochen Flinner wird Regionalbeauftragter. Vorgänger Rudolf Strehle besetzt das zusätzlich …
FMG bekommt Wohnungsbau-Chef
Alkoholsucht macht Berliner zum Serientäter
Diebstähle ziehen sich durch sein Leben wie ein roter Faden. Vermutlich über Wochen und Monate ist er am Flughafen München auf Beutezug gegangen. Nun musste er sich vor …
Alkoholsucht macht Berliner zum Serientäter
Auszeichnung für den Flughafen München
Vom Magazin Focus wurde der Flughafen München erneut als Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb in der Branche Verkehr und Transport ausgezeichnet. 
Auszeichnung für den Flughafen München

Kommentare