+
Die Polizei sucht nach diesem Mann: Er steht im Verdacht, den Wagen im Wert von 80.000 Euro aus dem Parkhaus gestohlen zu haben.

Polizei hat Fahndung herausgegeben

Wer kennt den BMW-Dieb vom Flughafen?

Flughafen - Ein Autodieb hat ein BMW-Cabrio aus dem Mietwagen-Parkhaus am Flughafen München gestohlen. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Täter. 

Der Diebstahl hat sich bereits am 23. Oktober vergangenen Jahres ereignet, wie die Polizei mitteilt. Aus dem Mietwagen-Parkhaus am Flughafen München war ein BMW 640 Cabrio im Zeitwert von rund 80.000 Euro gestohlen worden. Das saphirschwarze Fahrzeug trug zum Zeitpunkt des Abhandenkommens ein Münchner Kennzeichen. Ein bislang unbekannter Mann war mit dem hochwertigen BMW aus dem Parkhaus gefahren. Der Wagen war an diesem Tag aber nicht an ihn vermietet worden.

Jetzt wendet sich die Polizeiinspektion Flughafen mit einem Foto an die Öffentlichkeit. Wer kennt den abgebildeten Mann? Er steht in dringendem Verdacht, den BMW 640 Cabrio entwendet zu haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Flughafen unter der Telefonnummer 089/9790.

kg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltmeister an der Passkontrolle
Aus der Bob- oder Rodelbahn direkt an die Passkontrolle: Zehn Wintersportler der Bundespolizei-Sportschule versehen derzeit ihren Dienst am Flughafen.
Weltmeister an der Passkontrolle
„In der Abgaswolke des Flughafens“
Im Herzen des Flughafens, im München Airport Center (MAC), hat die Organisation Plane Stupid gegen die Ultrafeinstaubbelastung protestiert, die vom Luftverkehr ausgeht …
„In der Abgaswolke des Flughafens“
Flughafen-Kapelle in neuem Glanz
Nach sechswöchiger sanierungsbedinger Schließung ist die Kapelle im Flughafen wieder zugänglich. Es ist viel passiert: 
Flughafen-Kapelle in neuem Glanz
Abgestürztes Flugzeugteil: 20 Sekunden verhinderten die Katastrophe
Das war knapp: Das Flugzeugteil, das am Freitag im Landkreis Erding in ein Feld stürzte, hat nur haarscharf Häuser verfehlt. Das zeigen Berechnungen von Flugdaten des …
Abgestürztes Flugzeugteil: 20 Sekunden verhinderten die Katastrophe

Kommentare