+
Ob Werkstatt oder Büro, der Flughafen bietet viele Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsmöglichkeiten.

Bester Ausbilder 

Auszeichnung für den Flughafen München

Vom Magazin Focus wurde der Flughafen München erneut als Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb in der Branche Verkehr und Transport ausgezeichnet. 

Flughafen Der Flughafen München ist vom Magazin Focus erneut als Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb in der Branche Verkehr und Transport ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer bundesweiten Erhebung hatte die Zeitschrift rund 20 000 Unternehmen befragt.

Beim Moos-Airport überzeugten unter anderem die hohe Übernahmequote von Auszubildenden und deren sehr gute Ausbildungsergebnisse. Im FMG-Konzern sind derzeit etwa 300 Auszubildende und dual Studierende in 20 verschiedenen Berufen tätig.

Der Flughafen bildet unter anderem Mechatroniker, Einzelhandelskaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Restaurantfachkräfte und Werksfeuerwehrleute aus. Im kommenden Jahr wird auch erstmals der duale Studiengang Bachelor of Engineering Elektrotechnik angeboten.

Für Flughafenchef Michael Kerkloh ist die herausragende Platzierung ein Ansporn, die gezielte Nachwuchsförderung konsequent weiterzuentwickeln: „Die Auszeichnung macht deutlich, dass wir unseren Berufsanfängern eine höchst attraktive und qualitativ hochwertige Ausbildung anbieten. Es ist auch in unserem Interesse, dieses hohe Niveau zu halten und kontinuierlich weiter zu verbessern, weil es die besten Bewerber natürlich immer zu den besten Ausbildungsbetrieben zieht.“ red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus dem Urlaub in den Knast: Bei einem Fluggast klicken am Airport die Handschellen
Es ist dieser Moment, wenn zwei Wochen Erholung auf einen Schlag futsch sind. Dieses Gefühl kennt seit Dienstag auch ein 34-Jähriger aus München, der Weihnachten und den …
Aus dem Urlaub in den Knast: Bei einem Fluggast klicken am Airport die Handschellen
Fehlen Dokumente, ist der Passagier selbst schuld
Erding/Flughafen – Im Dickicht brasilianischer Vorschriften verfangen hat sich ein 17 Jahre alter Deutsch-Brasilianer.
Fehlen Dokumente, ist der Passagier selbst schuld
Versöhnung von Mobilität und Klimaschutz
Neue Konzepte für Mobilität, Sport- und Gesundheitskonzepte
Versöhnung von Mobilität und Klimaschutz
Frau landet mit Privatjet am Flughafen München - beim Aussteigen steht die Polizei schon bereit
Erst mal Schluss mit Luxus war am Montag für eine 25 Jahre alte Kroatin, die mit dem Privatjet am Münchner Flughafen eingeschwebt war. Die Bundespolizei hat sie …
Frau landet mit Privatjet am Flughafen München - beim Aussteigen steht die Polizei schon bereit

Kommentare