flughafen 

Bombenalarm im Terminal 1

  • schließen

Wegen eines vorsichtigen Flaschensammlers wurden am Mittwoch Bombenentschärfer ins Terminal 1 des Flughafens München gerufen.

Flughafen– Laut Flughafenpolizei griff der 68-jährige Rentner aus dem Kreis München in einen Abfallbehälter im Bereich C und ertastete ein Metallobjekt.Der Mann sah, dass das Teil tarnfarben war und einer Handgranate ähnelte. Daher alarmierte er die Polizei, viele Einsatzkräfte rückten an. Der Vorfahrtsbereich C wurde geräumt und abgesperrt. Die Entschärfergruppe der Bundespolizei begutachtete den Fundgegenstand – und gab Entwarnung. Es handelte sich um ein Gasfeuerzeug, welches einer Handgranate ähnelte. Der Bereich war eine knappe Stunde gesperrt. Auswirkungen auf den Flugverkehr hatte der Zwischenfall nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ultrafeinstaub: „Alles andere als trivial“
Einen stattlichen Zuwachs vermeldet die FMG bisher in 2017. Aber es gab von Juli bis Oktober auch ein Mehr an Beschwerden. Und auch um die Ultrafeinstäube ging es bei …
Ultrafeinstaub: „Alles andere als trivial“
8000 Euro für den guten Zweck
Euro für den guten Zweck hat die jüngste Fundsachen-Versteigerung auf dem Weihnachts- und Wintermarkt im München Airport Center erbracht.
8000 Euro für den guten Zweck
Lufthansa ist erste Fünf-Sterne-Fluglinie in Europa
Der Flughafen hat es schon geschafft, nun hat auch Lufthansa das große Ziel erreicht: Als erste Fluggesellschaft in Europa erhielt sie fünf Sterne der britischen …
Lufthansa ist erste Fünf-Sterne-Fluglinie in Europa
Personalmangel: Zu wenig Polizei am Münchner Flughafen
Am Flughafen München sind weit weniger Polizisten im Einsatz als gefordert. Und nun werden auch noch einige Beamte abgezogen.
Personalmangel: Zu wenig Polizei am Münchner Flughafen

Kommentare