Bundespolizei am Flughafen

Drei Jahre nach dem Urteil schnappt die Falle zu

  • schließen

Über drei Jahre nach seiner Verurteilung ist ein 33 Jahre alter Franzose am Flughafen den Behörden ins Netz gegangen.

Flughafen - Bundespolizeisprecher Christian Köglmeier berichtet, dass der Mann am Donnerstag aus Basel kam und nach Kiew weiterfliegen wollte. Bei der Passkontrolle fiel auf, dass gegen den Franzosen ein Haftbefehl vorlag. Im August 2014 war er wegen Trunkenheit am Steuer zu 800 Euro Geldstrafe, ersatzweise zu 40 Tagen Haft verurteilt worden. Doch das scherte den 33-Jährigen nicht. Mit dem lückenlosen Überwachungsnetz der Behörden hatte er wohl nicht gerechnet. Laut Köglmeier beglich er die Strafe und erreichte gerade noch die Maschine nach Kiew.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Misshandelte Frau schont ihren Ehemann
Seine Ehefrau verprügelte ein in Erding lebender Afghane am Flughafen nach Strich und Faden. Zeugen holten Hilfe, die Polizei eilte herbei und die Frau kam ins …
Misshandelte Frau schont ihren Ehemann
1000 Euro von Allresto für Licht in die Herzen
Die Allresto GmbH vom Flughafen gehört auch heuer wieder zu den Unterstützern des Leserhilfswerk Licht in die Herzen von Erdinger/Dorfener Anzeiger. Wir sagen Dankeschön!
1000 Euro von Allresto für Licht in die Herzen
In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet
Eine kleine Odyssee hinter sich hat ein Straftäter aus Augsburg. Nun ist sie zu Ende – der 29-Jährige sitzt in Haft. Bundespolizisten nahmen ihn am späten Dienstagabend …
In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet
Bundespolizist vom Münchner Flughafen: Hier wurde eine Frau versehentlich mit seiner Pistole erschossen
Mit der Pistole eines am Flughafen München stationierten Bundespolizisten ist in Thüringen eine Frau erschossen worden. Gegen den Beamten und seinen Spezl wird wegen …
Bundespolizist vom Münchner Flughafen: Hier wurde eine Frau versehentlich mit seiner Pistole erschossen

Kommentare