Bundespolizei: Festnahme am Flughafen

Mutter kauft Tochter (24) frei

  • schließen

Hier darf das Muttertagsgeschenk heuer gerne ein bisschen größer ausfallen. Eine Mama war es nämlich, die ihrer Tochter den Weg ins Gefängnis ersparte – indem sie ihren Geldbeutel weit öffnete.

Flughafen - Die 24-Jährige wurde am Freitagnachmittag bei der Einreise aus Abu Dhabi von der Bundespolizei festgehalten. Deren Sprecher berichtet, dass die gebürtige Kamerunerin von der Berliner Justiz gesucht wurde. 

Bereits im Mai 2016 war sie vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen Betrugs zu 450 Euro Geldstrafe, ersatzweise zu 30 Tagen Haft verurteilt worden. Nur einen Teilbetrag hatte sie beglichen. Danach scherte sie sich nicht mehr ums Urteil. Deswegen wurde sie zur Fahndung ausgeschrieben. 21 Tage hätte die junge Frau noch absitzen müssen. 

Doch ein Anruf bei Mutti bewahrte sie davor. Sie beglich die ausstehenden 400 Euro, die 24-Jährige durfte witerreisen. Allerdings mit Verspätung. Denn der Anschlussflieger Richtung Bundeshauptstadt war derweil schon ohne sie abgehoben.

Rubriklistenbild: © Alexandra Stolze

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Zöllner entdecken als Querflöte getarnten Degen
Illegale Fracht wird oft als Geschenk getarnt. Jetzt haben Zöllner am Münchner Flughafen wieder etwas Ungewöhnliches entdeckt.
Flughafen München: Zöllner entdecken als Querflöte getarnten Degen
50 Euro Trostpflaster sind zu wenig: Kanzlei will gegen Münchner Flughafen klagen
Der Flughafen München entschädigt Passagiere, die unter der Sicherheitspanne am 28. Juli leiden mussten, mit Gutscheinen über 50 Euro. Zu wenig, findet eine Münchner …
50 Euro Trostpflaster sind zu wenig: Kanzlei will gegen Münchner Flughafen klagen

Kommentare