Bundespolizei

In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet

  • schließen

Eine kleine Odyssee hinter sich hat ein Straftäter aus Augsburg. Nun ist sie zu Ende – der 29-Jährige sitzt in Haft. Bundespolizisten nahmen ihn am späten Dienstagabend am Flughafen fest.

Flughafen - Zur kriminellen Biografie des gebürtigen Ukrainers berichtet Bundespolizeisprecher Christian Köglmeier, dass der 29-Jährige in Deutschland wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht werde. Vor vier Jahren sei er untergetaucht – in Japan. Dort hatten ihn die Behörden aufgespürt und nach Deutschland abgeschoben. Die Fluggesellschaft teilte der Polizei mit, dass der Gesuchte in einer ihrer Maschinen aus Warschau sitze. Nach der Landung klickten die Handschellen. Bei der Einreise fiel auf, dass zwei Haftbefehle gegen ihn vorlagen, darunter einer auf Vollstreckung einer Geldstrafe. Weil der 29-Jährige nicht zahlen konnte, kam er ins Gefängnis. Ob er dort länger bleiben muss, wird ein Haftrichter in Erding entscheiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballfan zeigt Hitlergruß
Diese Handbewegung wird einen Freisinger teuer zu stehen kommen:
Fußballfan zeigt Hitlergruß
Gewaltverbrecher festgenommen
Einen dicken Fisch an der Angel hatte am Samstagmittag die Bundespolizei am Flughafen. Laut Sprecher Christian Köglmeier konnten die Beamten einen international …
Gewaltverbrecher festgenommen
Ministerium äußert sich: Kommt ein neues Abschiebegefängnis am Flughafen München?
Das bayerische Innenministerium erwägt eine eigene Abschiebehaftanstalt am Flughafen München. Offen ist, ob danach das Erdinger Gefängnis wieder regulär genutzt werden …
Ministerium äußert sich: Kommt ein neues Abschiebegefängnis am Flughafen München?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.