Bundespolizei 

Schleuser muss ins Gefängnis

  • schließen

Als letztes Mitglied einer Schleuserbande war ein 42-Jähriger noch auf freiem Fuß, der Rest der Bande sitzt bereits hinter Gittern.

Flughafen –Nun ist die Truppe wieder komplett, denn auch der in Bremerhaven geborene Türke muss brummen. Zu verdanken hat er das in erster Linie der Justiz, in zweiter den aufmerksamen Beamten der Bundespolizei am Flughafen. Die schnappten den Mann nämlich am Montag, als er mit einer Maschine aus Antalya im Erdinger Moos einschwebte.

Zwei Haftbefehle lagen gegen ihn vor. Der wegen Körperverletzung wog nicht einmal so schwer. Stärker ins Gewicht fiel die Fahndung gegen den mutmaßlichen Kopf einer Schleuserbande. Vom Flughafen ging es zur Haftrichterin nach Erding. Die machte kurzen Prozess und schickte den 42-Jährigen ins Münchner Gefängnis. 

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener fliegt aus Flieger
Wer betrunken und aggressiv von einem Flug ausgeschlossen wird, hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Das gilt auch für den Partner, wenn er mit aussteigt. Dieses …
Betrunkener fliegt aus Flieger
Ebersbergerin haut nach Parkrempler ab
Einer aufmerksamen 32-Jährigen ist es zu verdanken, dass eine Unfallflucht am Sonntag rasch aufgeklärt werden konnte.
Ebersbergerin haut nach Parkrempler ab
Reihenweise Telefonsünder am Steuer
Die Flughafenpolizei hat ein Auge  auf Telefonierer am Steuer. Das Gesetz scheint für viele nicht zu gelten
Reihenweise Telefonsünder am Steuer
Unfall verhindert, Radler verletzt
Verletzungen an Kopf und Schulter erlitten hat ein 53 Jahre alter Radfahrer bei einer Beinahe-Kollision am Flughafen.
Unfall verhindert, Radler verletzt

Kommentare