Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Drogenstraftäter am Airport

Festnahme nach 16 Jahren

Flughafen - Polizeiwache und Haftszelle statt Urlaub in Punta Cana heißt es für einen 39-Jährigen, der am Montag von der Bundespolizei verhaftet wurde.

Der Mann war von Zürich aus auf dem Weg in die Sonne, als er beim Zwischenstopp im Erdinger Moos ins Visier der Fahnder geriet. Bereits seit 2000 wurde der Deutsche, der mittlerweile in der Schweiz lebt, wegen Drogendelikten per Untersuchungshaftbefehl der Justiz in Villingen-Schwenningen gesucht. Als er nun kontrolliert wurde, stellten Beamten erneut Rauschgift sicher – Amphetamine und Speed. Es wurde ein weiteres Verfahren eröffnet. Der Deutsch-Schweizer wurde einem Haftrichter vorgeführt. „Aus dem Urlaub wurde ein vergeigter Start ins neue Jahr“, meinte ein Polizeisprecher.

ham

Rubriklistenbild: © BPOLI Rosenheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zechpreller im Airbräu
Gegessen, getrunken und nicht gezahlt - zumindest nicht alles. So haben es fünf Gäste im Airbräu gehalten. Die Wirtschaft stellte Anzeige gegen Unbekannt.
Zechpreller im Airbräu
Flughafen München: Wie sein Umzug Geschichte schrieb
Am 17. Mai 1992 zieht der Flughafen München um – in nur einer Nacht von Riem ins Erdinger Moos. 1600 Laster, rund 5000 Mitarbeiter. Eine Meisterleistung, die Geschichte …
Flughafen München: Wie sein Umzug Geschichte schrieb
Flughafen: Neue Körperscanner im Einsatz
Sicherheit geht vor – besonders beim Fliegen. Um die weiter zu gewährleisten, werden Passagiere am Münchner Flughafen künftig mittels fünf neuer Körperscannern …
Flughafen: Neue Körperscanner im Einsatz
Schattenseite des Flughafens: „Gut erreichbar nur aus der Luft“
Straße und Schiene sind auch für einen Flughafen wichtig. Die Erschließung ist seit der Eröffnung im Erdinger Moos vor 25 Jahren ein Problem.
Schattenseite des Flughafens: „Gut erreichbar nur aus der Luft“

Kommentare