Festnahme am Flughafen

Bundespolizei schnappt Mörder

  • schließen

Flughafen - Spektakulärer Fahndungserfolg am Münchner Flughafen. Der Bundespolizei ist an Silvester ein langjährig gesuchter Mörder ins Netz gegangen.

Der Russe wurde ins Gefängnis gebracht. Bundespolizeisprecher Albert Poerschke berichtet, dass dem 53-Jährigen zur Last gelegt werde, mit drei weiteren Straftätern in Südkorea bereits 2003 an einem Mord beteiligt gewesen zu sein. Der Russe soll damals unter anderem den Fluchtwagen gefahren haben. Ihm drohen bis zu 25 Jahre Haft. Am letzten Tag des alten Jahres wollte er von Moskau über das Erdinger Moos nach Prag. Bei der Einreisekontrolle fiel die Fahndung auf. Wie bei internationalen Haftbefehlen üblich, wurde der Generalstaatsanwalt in Kenntnis gesetzt. Am Neujahrstag wurde der 53-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. In der Justizvollzugsanstalt Stadelheim wartet der Russe auf seine Auslieferung nach Südkorea.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Misshandelte Frau schont ihren Ehemann
Seine Ehefrau verprügelte ein in Erding lebender Afghane am Flughafen nach Strich und Faden. Zeugen holten Hilfe, die Polizei eilte herbei und die Frau kam ins …
Misshandelte Frau schont ihren Ehemann
1000 Euro von Allresto für Licht in die Herzen
Die Allresto GmbH vom Flughafen gehört auch heuer wieder zu den Unterstützern des Leserhilfswerk Licht in die Herzen von Erdinger/Dorfener Anzeiger. Wir sagen Dankeschön!
1000 Euro von Allresto für Licht in die Herzen
In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet
Eine kleine Odyssee hinter sich hat ein Straftäter aus Augsburg. Nun ist sie zu Ende – der 29-Jährige sitzt in Haft. Bundespolizisten nahmen ihn am späten Dienstagabend …
In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet
Bundespolizist vom Münchner Flughafen: Hier wurde eine Frau versehentlich mit seiner Pistole erschossen
Mit der Pistole eines am Flughafen München stationierten Bundespolizisten ist in Thüringen eine Frau erschossen worden. Gegen den Beamten und seinen Spezl wird wegen …
Bundespolizist vom Münchner Flughafen: Hier wurde eine Frau versehentlich mit seiner Pistole erschossen

Kommentare