Festnahme am Flughafen

Bundespolizei schnappt Mörder

  • schließen

Flughafen - Spektakulärer Fahndungserfolg am Münchner Flughafen. Der Bundespolizei ist an Silvester ein langjährig gesuchter Mörder ins Netz gegangen.

Der Russe wurde ins Gefängnis gebracht. Bundespolizeisprecher Albert Poerschke berichtet, dass dem 53-Jährigen zur Last gelegt werde, mit drei weiteren Straftätern in Südkorea bereits 2003 an einem Mord beteiligt gewesen zu sein. Der Russe soll damals unter anderem den Fluchtwagen gefahren haben. Ihm drohen bis zu 25 Jahre Haft. Am letzten Tag des alten Jahres wollte er von Moskau über das Erdinger Moos nach Prag. Bei der Einreisekontrolle fiel die Fahndung auf. Wie bei internationalen Haftbefehlen üblich, wurde der Generalstaatsanwalt in Kenntnis gesetzt. Am Neujahrstag wurde der 53-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. In der Justizvollzugsanstalt Stadelheim wartet der Russe auf seine Auslieferung nach Südkorea.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Ire rastet aus - Piloten werfen ihn am Flughafen München raus
Peinlicher Vorfall für einen Iren auf dem Flug in die Türkei: Weil er im Flieger randalierte, musste er in München vorzeitig aussteigen. 
Betrunkener Ire rastet aus - Piloten werfen ihn am Flughafen München raus
Flughafen-Knast kommt schneller als gedacht: Polizei „schon jetzt mit dem Rücken zur Wand“
Jetzt geht es schneller als gedacht. Die in der Wartungshalle am Münchner Flughafen geplante Abschiebehaftanstalt soll bereits im August in Betrieb gehen.
Flughafen-Knast kommt schneller als gedacht: Polizei „schon jetzt mit dem Rücken zur Wand“
Zoll macht am Münchner Flughafen diesen schaurigen Fund
Zöllner haben am Münchner Flughafen ein Paket geöffnet, das per Luftpost versandt wurde. Darin verbarg sich etwas höchst Ungewöhnliches.
Zoll macht am Münchner Flughafen diesen schaurigen Fund
Britin verschwindet am Flughafen München - erst ihr Koffer bringt die Polizei auf die richtige Spur
Kurios ist ein Einsatz, den die Bundespolizei am Sonntag am Flughafen hatte. Ein herrenloses Gepäckstück brachte die Beamten auf die Spur einer verschollenen Britin.
Britin verschwindet am Flughafen München - erst ihr Koffer bringt die Polizei auf die richtige Spur

Kommentare