+
Die Zeltstadt steht schon: Zwischen Besucherpark und FMG-Verwaltung an der Zentralallee finden ab kommender Woche die Feierlichkeiten statt. Mehrere zehntausend Besucher haben sich schon angemeldet. 

Festprogramm: 25 Jahre Moos-Airport 

Im Riesenrad den Flughafen neu entdecken

  • schließen

In einer Woche ist es soweit: Der Flughafen rüstet sich für eine der größten Partys, die das Erdinger Moos je erlebt hat. Mit zahlreichen Veranstaltungen und kulturellen Höhepunkten wird das 25-jährige Bestehen des Airports im Erdinger Moos gefeiert.

Flughafen – Am eigentlichen Jahrtag der Inbetriebnahme, am Mittwoch, 17. Mai, findet in der Münchner Residenz ein Empfang von Heimatminister und FMG-Aufsichtsratschef Markus Söder statt. Der ist allerdings nur für 300 geladene Gäste. Die Öffentlichkeit ist zur Mitfeier ab Donnerstag, 18. Mai, willkommen. Seit Tagen wird auf dem 20 000 Quadratmeter großen Festgelände gearbeitet. Eine ganze Zeltstadt ist bereits entstanden. „Sie wird den Charme eines Kulturfestivals mit Flughafen-Flair und Vorfeldblick verbinden und an den Eventtagen Platz für jeweils 25 000 Besucher bieten“, verspricht FMG-Sprecher Ingo Anspach.

Die vom Sender Bayern 3 präsentierten Music Days beginnen am Donnerstag, 18. Mai, um 18 Uhr als After-Work-Sause: In zwei Zelten heizen die DJs Topic und Alle Farben sowie die Bayern 3 Band und Bayern 3 DJs den Besuchern ein.

Am Freitag, 19. Mai, können sich die Geburtstagsgäste ebenfalls ab 18 Uhr auf musikalische Leckerbissen freuen: Moderator Matthias Matuschik präsentiert seine musikalischen Geheimtipps. Mit dabei sind die Kytes, Darcy, Pam Pam Ida und Shantel & Bucovina Club Orkestar.

Auf der großen Bühne stehen am Freitagabend Nicole Cross und Lions Head. Abgerundet wird das Musikspektakel hier durch einen weiteren prominenten Gast – Wincent Weiss, derzeit einer der erfolgreichsten deutschen Sänger.

Die Family Days finden am Wochenende, 20./21. Mai, jeweils ab 11 Uhr statt. „Große und kleine Luftfahrt-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen“, verspricht Anspach.

Auf dem Vorfeld können die Gäste außergewöhnliche Flugzeuge wie eine historische Super Constellation, einen Eurofighter der Bundeswehr oder eine Lissunow Li-2 (ein überarbeiteter Lizenzbau der berühmten Douglas DC-3) aus nächster Nähe bestaunen. Auch moderne Passagiermaschinen sind in ihrer ganzen Vielfalt auf dem Vorfeld zu sehen.

Natürlich fehlt auch der Fuhrpark des Airports nicht: Flugzeugschlepper, Gepäckwagen, Enteisungs- und Feuerwehrfahrzeuge.

Attraktionen für die ganze Familie bietet die Zeltstadt am Besucherpark. Unter dem Motto „Action4kids“ gibt es ein Unterhaltungsangebot für die kleinen Flughafenfans, das unter anderem einen Freifall- und einen Flugsimulator sowie verschiedene Hüpfburgen umfasst. Auf dem Festgelände laden Catering-Zelte und Food-Trucks sowie ein Bierzelt zu einer kulinarischen Reise.

Nicht entgehen lassen sollte man sich eine kostenlose Fahrt mit dem 18 Meter hohen Riesenrad, das ganz neue Perspektiven schafft.

Alle Infos zum Fest

und zum Programm sowie Tickets gibt es unter https://25jahre.munich-airport.de. Berichte und Fotos gibt es zudem auf Facebook, Instagram und Twitter. Seit Mittwoch wird unter dem Link www.munich-airport-memories.de ein Gewinnspiel angeboten, bei dem passende Bildpaare aus einem historischen und einem aktuellen Motiv zu suchen sind. Dabei werden jeden Tag Flüge in die ganze Welt verlost.

Von Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleuserbande am Flughafen gesprengt: Das dreckige Geschäft der Menschenhändler
Die Bundespolizei am Münchner Flughafen und die Staatsanwaltschaft Landshut haben einen Schleuserring gesprengt. Der Kopf der Bande wurde in Griechenland zu 25 Jahren …
Schleuserbande am Flughafen gesprengt: Das dreckige Geschäft der Menschenhändler

Kommentare