+
Regelrecht verprügelt hat ein in Erding lebender Afghane am Flughafen seine Frau.

Am Flughafen

Misshandelte Frau schont ihren Ehemann

Seine Ehefrau verprügelte ein in Erding lebender Afghane am Flughafen nach Strich und Faden. Zeugen holten Hilfe, die Polizei eilte herbei und die Frau kam ins Krankenhaus. Anzeigen wollte sie ihren Schläger-Ehemann aber nicht.

Flughafen - Mehrere Personen beobachteten am Freitagnachmittag im Bereich einer Tankstelle in der Erdinger Allee am Flughafen, dass eine junge Frau von einem Mann mehrfach mit der Faust traktiert wurde. Sie verständigten die Polizei und boten der Frau Unterstützung an. Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei dem Schläger und seinem Opfer um ein im Landkreis Erding lebendes afghanisches Ehepaar handelte. Bei der 26-jährigen misshandelten Frau konnten deutliche Hämatome im Hals-, Rippen und Brustbereich diagnostiziert werden. Eine Versorgung im Krankenhaus Erding war die Folge. Trotz eingehender Aufklärung ihrer rechtlichen Möglichkeiten schlug die 26-Jährige die Hilfestellungen der Polizei aus. Sie wollte keine Anzeige gegen ihren rabiaten Ehemann erstatten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Zöllner entdecken als Querflöte getarnten Degen
Illegale Fracht wird oft als Geschenk getarnt. Jetzt haben Zöllner am Münchner Flughafen wieder etwas Ungewöhnliches entdeckt.
Flughafen München: Zöllner entdecken als Querflöte getarnten Degen

Kommentare