+
Auffäl lig ist das Design der Niki-Maschinen. Der Partner von Air Berlin übernimmt am Moos-Airport seit dieser Woche einen Großteil der Ferienflüge. Zu sehen sein werden die österreichischen Flieger am Terminal 1. Air Berlin baut parallel seine Drehkreuze in Berlin und Düsseldorf aus.

Sommerflugplan 

Neue Allianz: Niki und Air Berlin rüsten im Erdinger Moos auf

  • schließen

Der Sommerflugplan bringt für den Flughafen München zwei große Änderungen mit sich: die Eröffnung einer Base der Lufthansa-Tochter Eurowings sowie der Start der Fluggesellschaft Niki in Kooperation mit der schwächelnden Air Berlin. Der Startschuss ist zu Wochenbeginn gefallen.

Flughafen – Die österreichische Airline fliegt vom Erdinger Moos aus elf Ziele in Spanien, Portugal sowie die griechischen und Kanarischen Inseln an. Hinzu kommt eine Verbindung nach Island an drei Tagen in der Woche. Kurs auf Mallorca nimmt Niki bis zu fünf Mal täglich. Jeden Sonntag geht es nach Hurghada/Ägypten.

Air Berlin bleibt eine der großen Gesellschaften am Terminal 1. Von München geht es hochfrequent zu den Drehkreuzen dieser Airline, Berlin und Düsseldorf. Dort ist der Startpunkt für das weltweite Netz. Das Streckenangebot von und nach München wird ausgebaut, teilt die Airline mit. Mit bis zu 232 wöchentlichen Verbindungen geht es nach Köln, Hamburg, Sylt, Berlin-Tegel und Düsseldorf. „Für Air Berlin markiert die Übernahme der Ferienflüge durch Niki einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Netzwerk-Carrier mit einem weltweiten Streckennetz“, so Götz Ahmelmann vom Air-Berlin-Vorstand. Sein Niki-Kollege Julio Rodriguez meint: „Niki wird zum Ferienflieger Nummer eins im deutschsprachigen Raum.“

Um den Newcomer aus dem Vorjahr, Transavia, ist es ruhig geworden, seit die KLM-Tochter angekündigt hat, künftig doch nicht auf das Drehkreuz des Südens zu setzen. Für den Sommer bietet Transavia jedoch noch einmal zwei neue Strecken an: Bis Ende Oktober geht es vier Mal pro Woche nach Barcelona und dreimal wöchentlich nach Dublin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesangst am Tag des OEZ-Amoklaufs
Ein gefeuerter Koch verbreitete bei der Firma LSG am Flughafen Panik. Fast eine halbe Stunde lang hatte er zwei Menschen in seiner Gewalt. Nun wurde er verurteilt.
Todesangst am Tag des OEZ-Amoklaufs
Zoll erwischt Schmuggler - Er versteckte 230.000 Euro in einer Waschmittelflasche
Geldwäsche einmal anders: Zöllner haben am Münchner Flughafen einen Geschäftsreisenden erwischt, als er in einer Waschmittelflasche in seinem Koffer mehr als 230.000 …
Zoll erwischt Schmuggler - Er versteckte 230.000 Euro in einer Waschmittelflasche
Air-Berlin-Mitarbeiter „massiv unter Druck“
Ende Oktober ging der letzte Air-Berlin-Flug von München nach Tegel. Seitdem sind viele Mitarbeiter im Ungewissen. Ihre Hilferufe an die Politik blieben bislang ungehört.
Air-Berlin-Mitarbeiter „massiv unter Druck“
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Glück im Unglück hatten die Beteiligten an einem schweren Unfall am frühen Samstagabend auf der Flughafentangente Ost.
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 

Kommentare