Sie wollte nach Dubai fliegen

Frau (26) am Flughafen verhaftet - wegen 25 Euro Bußgeld

Einfach mal einen Strafzettel nicht bezahlen; was soll da schon groß passieren? Was einem da blühen kann, hat am Montag eine Ukrainerin am Flughafen erfahren müssen.

München - Damit hatte die Dame wohl nicht gerechnet: Eine 26-jährige Ukrainerin wollte am Montag nach Dubai fliegen. Doch bei der Passkontrolle klickten die Handschellen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurden die 26-Jährige am Montagmorgen festgenommen, als sie nach Dubai ausreisen wollte. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf hatte die Verkehrssünderin mit Erzwingungshaftbefehl gesucht, weil sie offenbar beharrlich ein Bußgeld nicht bezahlt hatte.

Im Sommer 2016 hatte die Wahl-Münchnerin wohl eine Verkehrsordnungswidrigkeit begangen, war dabei erwischt worden und hatte offensichtlich beharrlich das daraus resultierende Bußgeld von 25 Euro nicht bezahlt. Alles in allem war die säumige Zahlerin den Behörden 89 Euro, bestehend aus Bußgeld und Verwaltungskosten, schuldig geblieben. Daher hatte ein Richter am Amtsgericht in Deggendorf im November 2017 einen Erzwingungshaftbefehl gegen die junge Frau erlassen. Vor gut einer Woche beauftragte die Staatsanwaltschaft Deggendorf nun die Polizeibehörden mit der Suche nach der 26-Jährigen. Am Montagmorgen haben Bundespolizisten die Frau jetzt verhaftet, als sie die Ausreisekontrolle für den Flug nach Dubai durchlief.

Den drohenden Gefängnisaufenthalt vor Augen, bezahlte die Ukrainerin den geforderten Betrag bei der Bundespolizei dann doch und durfte die Wache auch wieder verlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Seeger (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Wird der Erfolg der Grünen und Freien Wählern Einfluss auf die dritte Startbahn haben? Helga Stieglmeier möchte, dass das Projekt „jetzt endgültig beerdigt wird“.
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit
Schrecksekunde für die Crew eines Lufthansa-Fluges aus München: Wegen „elektrischen Geruchs“ im Cockpit setzt der Pilot vor Landung einen Notruf ab.
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit

Kommentare