Gauck war da

Flughafen - Bundespräsident Joachim Gauck ist schon fast ein Jahr im Amt, aber seinen offiziellen Antrittsbesuch in Bayern machte er erst am Dienstag.

Da waren die paar Minuten Verspätung, mit denen er und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Erdinger Moos ankamen, auch schon egal. Allerdings schien er aufholen zu wollen, denn nach einer herzlichen Begrüßung durch Ministerpräsident Horst Seehofer (l.) und dessen Ehefrau Karin (r.) ging er schnellen Schrittes zur BMW-Staatskarosse. Schließlich wartete ein strammes Programm in München, Oberpfaffenhofen und Regensburg. Schade eigentlich, denn auch die Flughafenregion hat einiges zu bieten. Seehofer fiel dazu der Freisinger Dom ein. „Und ihr habt ein Erding doch so ein Freizeitbad. Aber das wäre für eine Staatsbesuch doch etwas ungewöhnlich“, sagte er.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Millionen Passagiere im ersten Jahr
Das Satellitengebäude des Münchner Flughafens feiert Geburtstag: Am Mittwoch wird die Erweiterung des Terminal 2 ein Jahr alt. In diesen ersten zwölf Monaten wurden mehr …
Neun Millionen Passagiere im ersten Jahr
Münchner demostrieren gegen Abschiebung nach Afghanistan
München - Sammelabschiebungen nach Afghanistan sind umstritten. Gegen eine weitere Sammelabschiebung demonstrierten in München Dutzende Menschen.
Münchner demostrieren gegen Abschiebung nach Afghanistan
Giftige Dämpfe aus der Klimaanlage?
Mit einem recht auffälligen Fahrgast hatte es die Flughafenpolizei am Samstagmorgen zu tun.
Giftige Dämpfe aus der Klimaanlage?

Kommentare