+
Schönes Geschmeide, allerdings illegal: Der Flughafen-Zoll präsentiert seinen funkelnden Fang.

Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro sichergestellt

Goldiger Fund beim Zoll

  • schließen

Wenn’s richtig funkelt, strahlen auch die Zöllner. Am Flughafen München sind Schmuckstücke aus Gold im Wert von rund 10 000 Euro vorläufig sichergestellt worden.

Flughafen - Zoll-Sprecherin Marie Müller berichtet, dass die Pretiosen bei der Kontrolle einer 41-Jährigen entdeckt worden seien. Als die aus Indien kommende Frau den „grünen Ausgang“ für anmeldefreie Waren wählte, baten die Zöllner sie zu einer Kontrolle.

 „In der mitgeführten Handtasche haben die Beamten dann 26 verschiedene Goldschmuckstücke, wie Halsketten, Armreifen und Ohrringe entdeckt“, so Müller. Gegen die 41-jährige Reisende wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Goldschmuck wurde als Beweismittel sichergestellt. Der durch die illegale Einfuhr entstandene Steuerschaden liegt bei rund 2250 Euro.

Auch interessant: Auf einem Zwischenstopp am Flughafen Düsseldorf ist Beamten der Bundespolizei schwere Literatur in den Koffern eines Passagiers aufgefallen. Und in der Tat, diese chinesischen Bücher waren nur Tarnung.

Auch interessant

Kommentare