Chaos bleibt aus

Lufthansa-Streik: Ruhe am Münchner Flughafen

München - Auch am Donnerstag sind die meisten Lufthansa-Maschinen am Münchner Flughafen wegen des Pilotenstreiks am Boden geblieben. Am Terminal war es dennoch ruhig.

Viele Passagiere hatten sich offenbar auf die massiven Ausfälle bei der Fluggesellschaft eingestellt und waren erst gar nicht zum Flughafen gekommen. Lediglich einige wenige Lufthansa-Maschinen hoben ab - unter anderem nach Hongkong, Lissabon, Turin und Dresden.

Reisende können sich über die Internetseite Lufthansa.com informieren, ob ihre Verbindung unter den gestrichenen Flügen ist. Gestrandeten Passagieren wurden Umbuchungen angeboten. Am Donnerstagmorgen standen an dem Schalter jedoch keine betroffenen Kunden an. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will den Ausstand auch am Freitag fortsetzen, dann speziell auf den Kurzstrecken.

Lesen Sie hier den ausführlichen Vor-Ort-Bericht vom Streikauftakt am Mittwoch

mm/tz

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballfan zeigt Hitlergruß
Diese Handbewegung wird einen Freisinger teuer zu stehen kommen:
Fußballfan zeigt Hitlergruß
Gewaltverbrecher festgenommen
Einen dicken Fisch an der Angel hatte am Samstagmittag die Bundespolizei am Flughafen. Laut Sprecher Christian Köglmeier konnten die Beamten einen international …
Gewaltverbrecher festgenommen
Ministerium äußert sich: Kommt ein neues Abschiebegefängnis am Flughafen München?
Das bayerische Innenministerium erwägt eine eigene Abschiebehaftanstalt am Flughafen München. Offen ist, ob danach das Erdinger Gefängnis wieder regulär genutzt werden …
Ministerium äußert sich: Kommt ein neues Abschiebegefängnis am Flughafen München?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.