Bundespolizei

Nach 37 Straftaten am Flughafen geschnappt 

Flughafen München - Hausfriedensbruch, Erschleichen von Leistungen, Beleidigung und Diebstahl; Straftaten, mit denen (Bundes-)Polizisten schon fast täglich zu tun haben. 

Ein 45-Jähriger mit polnischer und amerikanischer Staatsbürgerschaft aber war deshalb innerhalb eines knappen Jahres ganze 37 Mal Gast bei den Berliner Polizeibehörden, bevor er sich offensichtlich ins Ausland abgesetzt und so der Strafverfolgung entzogen hatte. Am Sonntagmorgen (12. Februar) haben Bundespolizisten den mit Haftbefehl gesuchten 45-Jährigen festgenommen. Bei der Ankunft des Mannes aus Kairo klickten die Handschellen.

Der 45-Jährige war von Juli 2013 bis Mai 2014 in der Bundeshauptstadt knapp vierzig Mal mit Straftaten wie Hausfriedensbruch, Erschleichen von Leistungen, Beleidigung und Diebstahl aufgefallen. Anscheinend hatte er sich nach dem letzten Vorfall ins Ausland abgesetzt, bevor die deutsche Gerichtsbarkeit seiner habhaft werden konnte. Deshalb hatte das Amtsgericht Berlin Tiergarten seit Februar 2015 mit Untersuchungshaftbefehl nach dem gebürtigen Warschauer gesucht.

Als der Gesuchte gestern Nachmittag aus Ägypten im Erdinger Moos ankam, zogen ihn Bundespolizisten bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus dem Verkehr; die Handschellen klickten. Anschließend brachten die Bundesbeamten den Festgenommenen zum Bereitschaftrichter am Landshuter Amtsgericht. Dieser bestätigte den Untersuchungshaftbefehl seines Berliner Kollegen und beauftragte die Polizisten, den Verhafteten in die Landshuter Justizvollzugsanstalt einzuliefern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dramatische Szenen am Flughafen: Vater will sich mit Kindern ins Ausland absetzen
Er wollte sich mit seinen Kindern klammheimlich nach Tunesien absetzen. In letzter Minute konnte ein 34-Jähriger am Flughafen von der Bundespolizei gestoppt werden.
Dramatische Szenen am Flughafen: Vater will sich mit Kindern ins Ausland absetzen
Flughafen-Anteile: Söder fordert Klarheit von der Stadt
Es wird spannend in Sachen Flughafen München. Markus Söder will von Stadt und Bund nach den Landtagswahlen jedenfalls Klarheit über deren Pläne mit ihren Anteilen.
Flughafen-Anteile: Söder fordert Klarheit von der Stadt
Söders Startbahn-Vertagung: „Kluge Entscheidung“ oder Wahltaktik?
Die Vertagung der Entscheidung über den Bau der dritten Startbahn am Münchener Flughafen durch Markus Söder kommt im Landkreis gut an. 
Söders Startbahn-Vertagung: „Kluge Entscheidung“ oder Wahltaktik?
Marx feiert Messe im Flughafen
Premiere am Flughafen: Zum ersten Mal hat Reinhard Kardinal Marx am Flughafen einen Gottesdienst gefeiert.
Marx feiert Messe im Flughafen

Kommentare