Polizei 

Festnahme an Tankstelle

  • schließen

Zivilfahnder der Polizeiinspektion Flughafen haben einen gesuchten Betrüger festgenommen. Der 39-jährige Russe mit Wohnsitz in Prag wurde von den Ermittlern im Bereich der Agip- Tankstelle an der Nordallee kontrolliert, berichtet Polizeisprecher Harald Lindacher. Im Fahndungscomputer seien gleich drei Vermerke der hessischen Justizbehörden gewesen.

Flughafen – Festgenommen wurde der Mann, weil er eine Geldstrafe, zu der er wegen Betrugs verurteilt worden war, nicht bezahlt hatte. Haarscharf schrammte er bei der Kontrolle an seiner Inhaftierung vorbei. „Die fälligen 1200 Euro beglich er gleich an Ort und Stelle“, so Lindacher weiter. Die beiden anderen Fahndungsvermerke dienten dazu, seinen aktuellen Aufenthaltsort wegen Betrugsdelikten zu ermitteln. Er kam noch am selben Tag wieder auf freien Fuß.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Wird der Erfolg der Grünen und Freien Wählern Einfluss auf die dritte Startbahn haben? Helga Stieglmeier möchte, dass das Projekt „jetzt endgültig beerdigt wird“.
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit
Schrecksekunde für die Crew eines Lufthansa-Fluges aus München: Wegen „elektrischen Geruchs“ im Cockpit setzt der Pilot vor Landung einen Notruf ab.
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit

Kommentare