+
Messe zu Dritt: Bischof Reinhard Marx, Diakon Sebastian Lenz und Flughafenseelsorger Franz Kohlhuber (v. r.).

Premiere in der Christophorus-Kapelle

Marx feiert Messe im Flughafen

  • schließen

Premiere am Flughafen: Zum ersten Mal hat Reinhard Kardinal Marx am Flughafen einen Gottesdienst gefeiert.

Flughafen - Am Faschingssonntag hielt der Bischof von München und Freising in der Kapelle des Airports eine Heilige Messe – mit Diakon Sebastian Lenz und Flughafenseelsorger Franz Kohlhuber. Marx nutzte die Zeit vor einem Flug, um die Christophorus-Kapelle zu besuchen. Unter den zahlreichen Gläubigen waren auch FMG-Geschäftsführerin Andrea Gebbeken und Martina Sauer vom FMG-Regionalbüro.

In seiner Predigt betonte Kardinal Marx, „dass es heute mehr denn je Aufgabe von Christen ist, Brücken zwischen Menschen zu bauen anstatt Gräben zu vertiefen und Mauern einzureißen anstatt neue zu errichten“.

In diesem Kontext würdigte der Kardinal die Arbeit des kirchlichen Sozialdienstes am Flughafen – für Passagiere, für Mitarbeitende und im ganzen Umfeld von Rückführungen und Abschiebungen. Diese Arbeit, wird zu einem großen Teil von den beiden großen Kirchen finanziert und getragen. „Diese Hilfe kommt allen Betroffenen zugute – unabhängig von Nationalität oder Religion“, freute sich Marx.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jessica Kroos ärgert sich am Flughafen München - und setzt Wut-Post ab
Jessica Kroos schreibt sich auf Instagram den Frust von der Seele. Ein Erlebnis am Flughafen München macht die Frau des ehemaligen FC-Bayern-Stars Toni Kroos sprachlos. 
Jessica Kroos ärgert sich am Flughafen München - und setzt Wut-Post ab
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In am München Flughafen. Der …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Wird der Erfolg der Grünen und Freien Wählern Einfluss auf die dritte Startbahn haben? Helga Stieglmeier möchte, dass das Projekt „jetzt endgültig beerdigt wird“.
„Die dritte Startbahn ist nicht verhandelbar“
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit
Schrecksekunde für die Crew eines Lufthansa-Fluges aus München: Wegen „elektrischen Geruchs“ im Cockpit setzt der Pilot vor Landung einen Notruf ab.
Lufthansa-Flug aus München setzt Notruf ab - seltsamer Geruch im Cockpit

Kommentare