+
Den Festgottesdienst zur Wiedereröffnung der Flughafenkapelle zelebrierten (v. l.) Oberkirchenrat Detlev Bierbaum, Weihbischof Bernhard Haßlberger, Stefan Fratzscher und Franz Kohlhuber.

Renovierung abgeschlossen – Weihbischof bei Wiedereröffnung

Flughafen-Kapelle in neuem Glanz

  • schließen

Nach sechswöchiger sanierungsbedinger Schließung ist die Kapelle im Flughafen wieder zugänglich. Es ist viel passiert: 

Flughafen - Sie liegt ein bisschen versteckt im München Airport Center zwischen den beiden Terminals: die Flughafenkapelle, die sowohl von der katholischen wie von der evangelischen Gemeinde genutzt wird. Auch dieses Gotteshaus in moderner Architektur ist in die Jahre gekommen. Zum Flughafen-Jubiläum wurde die Christophorus-Kapelle – sie und die Kirchlichen Dienste am Airport sind genauso alt – saniert und neu gestaltet. Sechs Wochen war der Raum geschlossen. Nun kann er wieder 24 Stunden am Tag aufgesucht werden.

Zur Wiedereinweihung kamen der Weihbischof der Erzdiözese München und Freising, Bernhard Haßlberger, und der evangelische Oberkirchenrat Detlev Bierbaum. Sie zelebrierten vor 140 Gästen mit den Flughafenseelsorgern Stefan Fratzscher (evangelische Gemeinde) und Franz Kohlhuber (katholische Kirche) einen Festgottesdienst. Der Chor All:Stars aus dem Pfarrverband Maria Thalheim gestaltete die Feier musikalisch. Zum Ausklang gab es ein Büfett der Allresto, das die FMG spendiert hatte.

Das Jugendwerk Birkeneck hatte dem Raum einen neuen Anstrich verpasst. Auch das Beleuchtungskonzept, der Ambo und ein Osterleuchter des Glaskünstlers Florian Lechner aus Nußdorf und des Metallkünstlers Ferdinand Battisti aus Südtirol sind neu. Im Eingangsbereich hängen jetzt kaligrafische Kunstwerke Lechners. Die Orgel wurde gestimmt, die Bestuhlung erneuert.

Das Kreuz, das vor etwa zwei Jahren von einem griechischen Obdachlosen herausgebrochen und gestohlen, später aber wiedergefunden worden war, konnte aufwändig restauriert werden. Ein zerbrochener Bergkristall wurde erneuert und wieder eingesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgestürztes Flugzeugteil: Rätsel um fehlende Bolzen
Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat ihren Bericht zum abgestürzten Tragflächenteil abgeschlossen. Er gibt Rätsel auf. 
Abgestürztes Flugzeugteil: Rätsel um fehlende Bolzen
Bundespolizist plündert Kaffeekasse
Mindestens dreimal soll ein Bundespolizist in die Kaffeekasse seiner Dienststelle am Münchner Flughafen gegriffen haben.
Bundespolizist plündert Kaffeekasse
Drama im A380: Mädchen (5) stirbt auf dem Flug nach München
Erst kurz zuvor war die Emirates-Maschine von Dubai in Richtung München gestartet - doch dann spielte sich an Bord ein Drama ab: ein kleines Mädchen hatte das …
Drama im A380: Mädchen (5) stirbt auf dem Flug nach München

Kommentare