Russe betankt

Betrunken Pfosten gerammt

Flughafen – Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro entstand am Heiligen Abend bei einem Verkehrsunfall im Parkhaus 6 des Flughafens.

Ein 38-jähriger Russe wollte mit seinem Mietwagen, Ford ausparken und übersah dabei einen Begrenzungspfosten, teilt die Flughafenpolizei mit. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der PI Flughafen fest, dass der Mann nicht mehr ganz nüchtern war. Er musste eine Sicherheitsleistung von 750 Euro bezahlen.  ml  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner hebt am Freitag mit der letzten Air-Berlin-Maschine ab
Das Ende von Air Berlin ist für den Münchner Michael Schmid ein Einschnitt besonderer Art: Er verliert ein Stück Familie und wird – Ehrensache – beim allerletzten Flug …
Münchner hebt am Freitag mit der letzten Air-Berlin-Maschine ab
Letzte Rettung Erdinger Moos
Nicht jedes Flugzeug, das im Erdinger Moos landet, wollte hierher. Etwa 20 Mal im Jahr steuern Piloten den Flughafen München an, wenn Passagiere auf einmal ärztliche …
Letzte Rettung Erdinger Moos
Dritte Startbahn als rote Linie
In den Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU, Grünen und FDP muss die dritte Startbahn ein Thema sein. Das fordert der Freisinger Landtagsabgeordnete Benno Zierer von den …
Dritte Startbahn als rote Linie
Abgestürztes Flugzeugteil: Rätsel um fehlende Bolzen
Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat ihren Bericht zum abgestürzten Tragflächenteil abgeschlossen. Er gibt Rätsel auf. 
Abgestürztes Flugzeugteil: Rätsel um fehlende Bolzen

Kommentare