+
3000 Euro für Landkreisbürger in Not. Den Scheck der Flughafen München GmbH überreichten (v. r.): FMG-Kommunikationschef Hans-Joachim Bues, Pressesprecher Ingo Anspach und  Geschäftsführer Michael Kerkloh an Redaktionsleiter Hans Moritz.

Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeiger

Flughafen spendet 3000 Euro für Licht in die Herzen

Flughafen - Seit der ersten Stunde im Jahre 2007 gehört die Flughafen München GmbH zu den Großspendern der Weihnachtsaktion Licht in die Herzen.

So war es für FMG-Chef Michael Kerkloh auch heuer wieder eine Selbstverständlichkeit, den symbolischen Scheck über 3000 Euro für das Leserhilfswerk in der Redaktion zu überreichen. „Wir sind ein in der Region verwurzeltes Unternehmen und nehmen Anteil an dem, was um den Flughafen passiert“, sagte Kerkloh bei der Übergabe an Redaktionsleiter Hans Moritz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener fliegt aus Flieger
Wer betrunken und aggressiv von einem Flug ausgeschlossen wird, hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Das gilt auch für den Partner, wenn er mit aussteigt. Dieses …
Betrunkener fliegt aus Flieger
Ebersbergerin haut nach Parkrempler ab
Einer aufmerksamen 32-Jährigen ist es zu verdanken, dass eine Unfallflucht am Sonntag rasch aufgeklärt werden konnte.
Ebersbergerin haut nach Parkrempler ab
Reihenweise Telefonsünder am Steuer
Die Flughafenpolizei hat ein Auge  auf Telefonierer am Steuer. Das Gesetz scheint für viele nicht zu gelten
Reihenweise Telefonsünder am Steuer
Unfall verhindert, Radler verletzt
Verletzungen an Kopf und Schulter erlitten hat ein 53 Jahre alter Radfahrer bei einer Beinahe-Kollision am Flughafen.
Unfall verhindert, Radler verletzt

Kommentare