+
Das Fahrzeug war während einer Übung umgekippt.

Unfall mit Lösch-Riese

Tonnenschweres Fahrzeug umgekippt – Zwei Verletzte

  • schließen

Flughafen - Ein spektakulärer Unfall hat sich am Münchner Flughafen ereignet. Das ist passiert.

In eigener Sache ausrücken musste die Flughafenfeuerwehr am Freitagvormittag. Eines der großen Flughafenlöschfahrzeuge war auf einem Rollweg der südlichen Start- und Landebahn umgekippt. Den Unfall bestätigte Kathrin Stangl, Pressesprecherin der Flughafen München GmbH auf Nachfrage unserer Zeitung. „Es handelte sich um eine Übungsfahrt“, so Stangl, „warum das Gefährt umgekippt ist, muss noch ermittelt werden“. 

Zwei Insassen seien leicht verletzt worden. Der flughafeneigene Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung. Die Bergung des tonnenschweren Gefährts, zog sich über Stunden. Der Flugbetrieb wurde laut Stangl aber nicht beeinträchtigt. Mit einem Kran wurde der Lösch-Riese wieder aufgestellte. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltmeister an der Passkontrolle
Aus der Bob- oder Rodelbahn direkt an die Passkontrolle: Zehn Wintersportler der Bundespolizei-Sportschule versehen derzeit ihren Dienst am Flughafen.
Weltmeister an der Passkontrolle
„In der Abgaswolke des Flughafens“
Im Herzen des Flughafens, im München Airport Center (MAC), hat die Organisation Plane Stupid gegen die Ultrafeinstaubbelastung protestiert, die vom Luftverkehr ausgeht …
„In der Abgaswolke des Flughafens“
Flughafen-Kapelle in neuem Glanz
Nach sechswöchiger sanierungsbedinger Schließung ist die Kapelle im Flughafen wieder zugänglich. Es ist viel passiert: 
Flughafen-Kapelle in neuem Glanz
Abgestürztes Flugzeugteil: 20 Sekunden verhinderten die Katastrophe
Das war knapp: Das Flugzeugteil, das am Freitag im Landkreis Erding in ein Feld stürzte, hat nur haarscharf Häuser verfehlt. Das zeigen Berechnungen von Flugdaten des …
Abgestürztes Flugzeugteil: 20 Sekunden verhinderten die Katastrophe

Kommentare