Bewegende Momente zum Abschied: Die Chef-Stewardess auf dem Flug von München nach Berlin kämpfte mit den Tränen.

Die menschliche Seite der großen Pleite

Traurige Stewardess: Beim letzten Flug mit Air Berlin flossen Tränen

Traurige Momente beim letzten Flug mit Air Berlin von München nach Berlin: Die Gäste an Bord der Maschine erlebten, wie die Chef-Stewardess bei ihrer Ansage in der Kabine mit den Tränen kämpfte.

Flughafen - Während vorher auf dem Rollfeld auf dem Münchner Flughafen das Ende der in Konkurs gegangenen Airline schon von wehmütigen Abschiedsworten begleitet war, wurde es auf dem Flug nach Berlin am Freitagabend noch einmal sehr emotional. „Sie waren so tolle Gäste in den letzten Wochen, das hat uns hier in der Kabine und im Cockpit immer gezeigt, dass wir alles richtig gemacht haben“, sagte die Flugbegleiterin unter anderem und bekam dafür Beifall.

Einen ausführlichen Report über die Erlebnisse und Abschiedsmomente in der Kabine auf dem letzten Air-Berlin-Flug von München nach Berlin finden Sie am Montag in der tz.

mm/tz

Air Berlin: Abschied für immer 

Auf dem Rollfeld in München wurde die letzte Air-Berlin-Maschine am Freitagabend lautstark verabschiedet.

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Flughafen: Münchner macht kuriose Entdeckung an der Sandwich-Theke
Ob ausländische Besucher da zugeschlagen haben? Am Münchner Flughafen sorgte ein kurioses Schild an einer Sandwich-Theke für Erheiterung.
Am Flughafen: Münchner macht kuriose Entdeckung an der Sandwich-Theke
Heimlicher Start: Abschiebehaft am Flughafen in Betrieb - mit extrem ambitionierten Zielen
Es gab keine feierliche Eröffnung, weder Sekt noch Häppchen wurden gereicht. Still und heimlich ist die Abschiebehaft am Münchner Flughafen in Betrieb gegangen.
Heimlicher Start: Abschiebehaft am Flughafen in Betrieb - mit extrem ambitionierten Zielen
Kleine Taxirevolution am Münchner Flughafen
MyTaxi führt sein Sharing-Angebot „MyTaxiMatch“ auch in München ein. Für eine Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt können sich Nutzer der App künftig ein Taxi teilen …
Kleine Taxirevolution am Münchner Flughafen

Kommentare