Unfall mit Fußgängern

Mädchen auf Schulweg angefahren - Taxler verletzt 67-Jährigen schwer

  • schließen

Autofahrer haben am Sonntag und Montagmorgen zwei Fußgänger angefahren und teils schwer verletzt. Betroffen ist auch ein neunjähriges Mädchen, das auf dem Schulweg von einem Auto gestreift wurde. Der Fahrer fuhr einfach weiter. Nach ihm wird gefahndet.

Flughafen/Bockhorn - Schwere Verletzungen erlitten hat am Sonntagmittag ein 67-Jähriger aus Weilheim. Er wollte unweit des Towers die Verbindungsstraße zwischen der Terminalstraße-Mitte und -West überqueren. In diesem Moment, so Harald Lindacher von der Flughafenpolizei, bog ein 58 Jahre alter Taxifahrer nach links auf die Straße ein. Das Taxi erfasste den Fußgänger und schleuderte ihn über die Motorhaube auf die Straße. Der Mann bleib schwer verletzt liegen. Der Rettungsdienst lieferte ihn in eine Klinik ein.

In Unterhaslbach (Gemeinde Bockhorn) ereignete sich am frühen Montagmorgen ein Schulwegfunfall. Erdings Polizeichef Anton Altmann berichtet, dass eine Neunjährige entlang der Kreisstraße ED 27 zur Bushaltestelle ging. Kurt nach 7 Uhr erfasste ein Autofahrer das Mädchen mit dem rechten Spiegel. Das Kind lief wieder heim und wurde von der Mutter vorsorglich zum Arzt gebracht. Der Verursacher fuhr einfach weiter. Möglicherweise hat der den Rempler gar nicht mitbekommen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0 81 22) 96 80 an die Polizei zu wenden.

Gegen 5.45 Uhr war zwischen Walpertskirchen und Altenerding ein Audi A3 auf glatter Straße gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf der Flucht vor Erdogan: Zwei türkische Familien bitten am Flughafen um Asyl
Am Dienstag gab es am Münchner Flughafen zwei Asylgesuche von türkischen Familien zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Die Geschichten weisen Parallelen auf. 
Auf der Flucht vor Erdogan: Zwei türkische Familien bitten am Flughafen um Asyl
Von Beruf Dieb: Rumäne in Haft
Einen Serientäter hat die Bundespolizei am Flughafen schachmatt gesetzt. So schnell wird er nicht wieder in Freiheit kommen.
Von Beruf Dieb: Rumäne in Haft
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Eine Bombendrohung hat am Montagabend am Flughafen München einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Rund 150 Beamte der Landes- und der Bundespolizei, darunter ein …
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Festnahme am Flughafen: Autoschieber in Haft
Der internationalen Zusammenarbeit zwischen der bayerischen und der Pariser Polizei ist es zu verdanken, dass einer länderübergreifend tätigen Autoschieber-Bande das …
Festnahme am Flughafen: Autoschieber in Haft

Kommentare