+
Konfisziert: Hautbleich-Cremes mit brisanten Inhaltsstoffen.

Zoll am Münchner Flughafen

Gefährliche Cremes sichergestellt

  • schließen

Einen brisanten Fund hat der Zoll am Münchner Flughafen gemacht. Die Beamten beschlagnahmten sieben Taschen, in denen sich Cremes mit in Europa verbotenen Inhaltsstoffen befand.

Flughafen - Auch der Transport an sich war alles andere als seriös. Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München, berichtet, dass die Taschen aus Togo nachgesandt worden waren. Ihre Registrierung führte zu einer Mutter mit ihrem sechsjährigen Kind, die in die Bundesrepublik eingereis waren. Seltsam: Die Zollerklärungen waren auf das Kind ausgestellt. „In den Taschen befanden sich große Mengen Aufhellercremes, unter anderem mit dem Inhaltsstoff Hydrochinon. Die Verwendung dieses Stoffes zur Hautbleichung ist europaweit verboten. Es gibt Hinweise darauf, dass die Substanz neben Hautschäden auch Krebs auslösen kann“, berichtet Müller. Der Zoll leitete gegen die Mutter ein Strafverfahren ein. Die Waren wurden sichergestellt und werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stellt Straftäter und betrunkenen Fahrer
Durchgegriffen hat die Polizei am Wochenende am Flughafen. Zwei Straftäter und ein betrunkener Autofahrer gingen den Beamten ins Netz.
Polizei stellt Straftäter und betrunkenen Fahrer
Wütend, enttäuscht, frustriert
Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin dominiert seit Wochen die Schlagzeilen. Diskutiert wird vor allem die Übernahme. Über die betroffenen Menschen redet keiner. …
Wütend, enttäuscht, frustriert
Brite wird am Flughafen München verhaftet - das rettet sein Leben
Glück im Unglück könnte man sagen: Am späten Dienstagabend  haben Bundespolizisten einen mit Haftbefehl gesuchten Briten (39) festgenommen und ihm so vermutlich das …
Brite wird am Flughafen München verhaftet - das rettet sein Leben
Passagierzahlen in Bayern steigen
Das Landesamt für Statistik verzeichnet steigende Passagierzahlen an allen drei bayerischen Großflughäfen – in München, Nürnberg und Memmingen.
Passagierzahlen in Bayern steigen

Kommentare