1500 Euro für den guten Zweck

Haag - Satte 1500 Euro konnte der Katholische Frauenbund Haag für einen guten Zweck einnehmen. Der Erlös wurde dreigeteilt.

Aus dem Erlös der verkauften Kräuter- und Palmbüschel stammt der Betrag, den die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes Haag kürzlich für einen guten Zweck spendeten. Dabei gingen 500 Euro an die Klinik-Clowns, weitere 500 Euro an die Stiftung Aktion Knochenmark und 500 Euro an das Kinder- Palliativ-Zentrum München. Den symbolischen Scheck überreichten (v. l.) Renate Sorg (2. Vorsitzende), Heike Huber (Kassiererin) und Marianne Schwaiger (1. Vorsitzende).

Wolfram Riedel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
„Habervogel“, „s’Gsottloch“ oder „der Lattial“. Was diese Mundartwörter aus der Hallertau bedeuten, wissen heute nur noch wenige. Der Nandlstädter Musiker Andreas …
Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Der Hochwasserschutz für Fahrenzhausen ist ein aufwändiges Verfahren. Am Montag hat der Gemeinderat versucht, einen Schritt weiterzukommen. Doch die Erfolgsaussichten …
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Große Schaumteppiche auf dem Rufgraben zwischen Zolling und Thalham haben am Dienstag Spaziergänger in Alarmbereitschaft gebracht. Das Wasserwirtschaftsamt gab …
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Das „dritte Programm“ bekommt von einem Schulrat sein Fett weg, der Freisinger Schlachthof wird zu Grabe getragen, ein Bürgermeister sagt seine Geburtstagsfeier ab, und …
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam

Kommentare