+
Mit leichten Blessuren kam der Fahrer (19) dieses BMW Z3 davon, nachdem er gegen eine Mauer geprallt war.

Fahranfänger zu schnell unterwegs

In Au: 19-Jähriger fährt BMW-Cabrio gegen Mauer

Au/Hallertau - Offenbar zu schnell unterwegs war am Mittwochabend ein 19-Jähriger Z3-Fahrer: Er prallte mit seinem BMW gegen eine Mauer. Der junge Mann wurde leicht verletzt.

Zu einem Unfall ist es am späten Mittwochabend gegen 23 Uhr in Au gekommen: Laut Polizei war ein 19-Jähriger aus dem Kreis Freising mit seinem BMW Z3 auf der Freisinger Straße ortsauswärts unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 7 verlor er auf der nassen Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. 

Dort prallte er gegen eine Mauer. Der Fahranfänger zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beträgt laut ersten Schätzungen der Polizeiinspektion Moosburg auf rund 7000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gelungene Premiere für den Ball der Hallertau
Au/Hallertau – Der „Ball der Hallertau“ ist auf Anhieb geglückt. Zwar hätten bei der Premiere der Veranstaltung am Samstag durchaus noch mehr Gäste in die Auer …
Gelungene Premiere für den Ball der Hallertau
FDP Moosburg/Hallertau holt streitbaren Querdenker ins Boot
Moosburg - Franz Josef Bachhuber ist eine streitbare Persönlichkeit und positioniert sich gerne öffentlichkeitswirksam. Nun hat der Ex-Piratenchef eine neue politische …
FDP Moosburg/Hallertau holt streitbaren Querdenker ins Boot
Kindergärten und Krippen laden zum Tag der offenen Tür
Freising – Wichtige Info für alle Eltern mit kleinen Kindern: Damit sich die Mamas und Papas vorab ein Bild von den Einrichtungen machen können, finden in den …
Kindergärten und Krippen laden zum Tag der offenen Tür
So vielfältig sind die Angebote der Freisinger AWO
Freising - Als Ort der Begegnung für Menschen, die Hilfe benötigen, und solche, die bereit sind, Hilfe zu leisten, ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO) aus Freising nicht …
So vielfältig sind die Angebote der Freisinger AWO

Kommentare