19-Jähriger schläft fast zwei Tage lang nicht - und verursacht einen Unfall

Schlafmangel war laut Polizei der Grund, warum ein 19-Jähriger Autofahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte - er fuhr mit seinem Citroen auf einen Opel auf.

Ein Citroen und ein Opel fuhren am Donnerstag gegen 4.30 Uhr auf der FS 44 in Richtung Südring und wollten an der Einmündung Ismaninger Str. in Richtung Flughafen nach rechts abbiegen. Der 40-jährige Opel-Fahrer musste dort verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der 19-jährige Citroen-Fahrer zu spät - und fuhr auf den Opel auf. 

Der junge Mann erlitt laut eigenen Angaben einen leichten Schlag gegen den Kopf. Alle drei Insassen des Opel klagten über Kopfschmerzen und Übelkeit. Alle Beteiligten begaben sich selbstständig ins Klinikum Freising. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von rund 3500 Euro beim Opel und von ungefähr 5000 Euro beim Citroen. Da der 19-jährige Citroen-Fahrer in der Erstbefragung und nach erfolgter Belehrung angab, seit 21. März gegen 10 Uhr nicht mehr geschlafen zu haben und deswegen nicht “fit” gewesen sei, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. 

Die Polizei weist darauf hin, dass nach neuesten Untersuchungen Schlafmangel auf die Fahrtüchtigkeit eines Menschen ähnliche Auswirkungen wie Alkoholgenuss habe, also die Fahrtüchtigkeit auch extrem herabsetzen könne.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare