Ab 2017 werden wieder Sportler geehrt

Neufahrn - Die Gemeinde Neufahrn wird ihre Sportlerehrung nach mehr als zehn Jahren wieder beleben. In der Sitzung des Sportbeirats kündigte die Sportreferentin Manuela Auinger an, mit einem Ehrenabend Anfang 2017 die Tradition wieder in den Jahreskalender aufzunehmen.

Ziel der Ehrung ist es, neben erfolgreichen Sportlern aus der Gemeinde auch verdienten und teilweise im Hintergrund arbeitenden Ehrenamtlichen zu danken. Als nächsten Schritt erarbeitet ein Gremium nun einen Katalog mit Kriterien für die Auszeichnung. Dann können Vereine und auch alle Bürger der Gemeinde entsprechende Vorschläge machen. Die diskutiert dann ein fünfköpfiges Gremium mit Bürgermeister Franz Heilmeier, Sportreferentin Manuela Auinger sowie Vertretern des TSV Neufahrn, der Schützen und der Fußballer. Der Ehrenabend soll in Form eines Empfangs in der Alten Halle ausgerichtet werden. In der zweiten Jahreshälfte wird die Gemeinde Neufahrn das Projekt in Fahrt bringen - mit dem Aufruf, Vorschläge zu machen.

In der Sitzung des Sportbeirats informierten 2. Bürgermeister Hans Mayer und Beate Frommhold-Buhl außerdem, dass die Traglufthalle in der Nähe der Fußballplätze des FCN im Mai noch nicht von Asylbewerbern bezogen werde. Was daran liegt, dass momentan ganz einfach kein Bedarf besteht.

In dem Zusammenhang berichtete Frommhold-Buhl, dass mit Erfolg kürzlich ein Schwimmkurs für Flüchtlinge abgehalten wurde. Sie sensibilisierte den Helferkreis und die Bevölkerung schon mal für etwaige Gefahren, die im Sommer am Surfsee lauern könnten. Der Hauptgrund: Das zu den Mühlseen gehörende Gewässer ist nur auf den ersten Metern eines der flacheren Art und wird dann schnell tief. Hier könnte es zu gefährlichen Situationen kommen, wenn Nichtschwimmer die Gegebenheiten nicht kennen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare